(Weiter zurückliegende Links auf Nachrichten anderer Internetseiten funktionieren möglicherweise nicht mehr.)
 

Kurzmeldungen




Glaubensbiographie der Menschen geprägt
Rheinische Kirche trauert um Superintendent i. R. Friedhelm Polaschegg


Reformationstag wird in Hamburg Feiertag
Nach Schleswig-Holstein beschloss auch Hansestadt den 31. Oktober als Feiertag


Gemeinsames Abendmahl konfessionsverschiedener Ehepaare
Evangelische Kirche begrüßt katholisches Votum


65 Prozent der Bayern für Religionsunterricht
Bei Protestanten ist die Zahl noch höher


Kindersoldaten im Südsudan
Zahl auf traurigem Rekord


Religiöse Bildung und Pluralismus
EKD veröffentlicht Grundsätze zum konfessionell-kooperativen Religionsunterricht




"Auch ein gesellschaftlicher Feiertag"
Bremens Bürgermeister für Reformationstag als Feiertag


Evangelischer Fakultätentag für offene Diskussionskultur
Debatte über Meinungsfreiheit an Universitäten


1 - 10 (392) > >>

Fußball-WM in der Bibliothek

Materialien zu Brasilien ausleihbar

Wissenswertes rund um die Fußball-WM: zusammengestellt von Ute Lanta (links) und Sabine Hartmann.

Kreis Lippe/Detmold. Spaß an Fußball vermitteln, die Religiosität von Fußball beleuchten, aber auch einen Blick hinter die Kulissen in Brasilien werfen: die Lippische Landesbibliothek/Theologische Bibliothek Detmold bietet ab sofort zur WM eine Ausstellung in ihrer Religionspädagogischen Mediothek.

Bibliothekarin Ute Lanta und die landeskirchliche Referentin für ökumenisches Lernen, Sabine Hartmann, haben verschiedene Materialien rund um die Fußball-WM in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) zusammengestellt und erweitern das Angebot in den kommenden Wochen mit weiteren aktuellen Impulsen, unter anderem von Brot für die Welt. 

Alle Interessierten finden Bücher, Themenhefte, Arbeitshilfen und DVDs rund um die Themen Fußball, Religion und Gerechtigkeit, die natürlich benutzbar und ausleihbar sind. „Besonders geeignet sind die Materialien für die Gemeindearbeit, Jugendarbeit und den Religionsunterricht in Schulen“, sagen Ute Lanta und Sabine Hartmann: „ Und wir wollen einen Blick hinter die Kulissen werfen, auf Gerechtigkeitsfragen, aber auch auf das etwas anders gelebte Christentum im multireligiös und multikulturell geprägten Brasilien.“

Öffnungszeiten der Landesbibliothek (Hornsche Str. 41): Montags 13-18 Uhr, dienstags, donnerstags, 10-18 Uhr, mittwochs, 10-14 Uhr, freitags, 10-18 Uhr.


Pressemeldung der LL, 16. Mai 2014
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks