SUCHE NACH EINER PREDIGT

Optional ein Stichwort zur weiteren Eingrenzung:

 

 

 

Rogate

Gelobt sei Gott, der mein Gebet nicht verwirft noch seine Güte von mir wendet. - Psalm 66,20

Foto: freeimages.com

Neue Gebete von Sylvia Bukowski

Gelobt sei Gott, der mein Gebet nicht verwirft noch seine Güte von mir wendet.
Psalm 66,20

Barmherziger Gott,
du hast uns ermutigt,
uns an dich zu wenden,
mit allem,
was uns am Herzen liegt.

Wenn es uns schlecht geht,
denken wir oft an dich
und flehen um Hilfe.

In guten Zeiten
vergessen wir leicht
dir für alles zu danken.

Wir zweifeln auch manchmal,
ob du wirklich zuhörst,
ob du wichtig nimmst,
was wir dir sagen,
ob du dich bewegen lässt
von unserem Gebet.

Gott, verachte uns nicht
für unseren schwachen Glauben
und das klägliche Beten.
Bewahre uns davor,
vor dir zu verstummen.

Du kennst unsere Gedanken,
du weißt, was wir brauchen.
Erbarme dich unser!

Begleite uns durch Höhen und Tiefen

nach Psalm 95, 1-7b

Du Hort unseres Heils,
manchmal führst du unser Leben in große Höhen:
Lass uns nicht hochmütig werden.
Du bist da,
wenn wir abstürzen
in tiefste Verzweiflung:
Lass uns nicht in ihr verharren.
Deine Macht reicht bis in die Sphären
des Unheimlichen:
Bewahre uns
vor seiner gefährlichen Anziehungskraft.
Halte uns fest bei dir
und bei deinem Wort.
Begleite uns durch Höhen und Tiefen
und alle Gefahr.
Erbarme dich unser.

Sylvia Bukowski, Mai 2014

 

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
von Sylvia Bukowski