SUCHE NACH EINER PREDIGT

Optional ein Stichwort zur weiteren Eingrenzung:

 

 

 

Gebete zum Sonntag Exaudi

von Sylvia Bukowski

Foto: Ibon San Martin/freeimages.com

Der du vom Tod erstanden bist,
du bist unseren Augen verborgen,
aber in deinem Wort bist du mitten unter uns.

Christus spricht: Wenn ich erhöht werde von der Erde, will ich alle zu mir ziehen. - Joh 12,32

Der du vom Tod erstanden bist,
du bist unseren Augen verborgen,
aber in deinem Wort bist du mitten unter uns.
Lass uns  nicht zweifeln,
dass du da bist.
Erfüll uns mit neuem Lebensgeist.
Gib uns Halt an deinem Versprechen,
unsichtbar, aber machtvoll
die Welt zu regieren.
Binde uns in Freiheit an dich
und zieh uns in den Schutz deiner Güte.

Psalm 27, 1-7.14

Sei du uns Quelle neuer Lebenskraft

Gott,
wir können nicht sagen:
wir fürchten uns nicht
und vor nichts kann uns grauen.
Mehr als alles andere
ist es das Chaos in unserer eigenen Seele,
das uns zu verschlingen droht.
Oft lagern sich düstere Gedanken
in uns wie ein Heer,
und in unseren Gefühlen herrscht Aufruhr.
Wir wissen manchmal nicht,
wohin mit uns selbst,
fühlen uns nutzlos und überflüssig.
Es ist, als halte ein böser Geist
uns gefangen
und aus eigener Kraft
kommen wir von ihm nicht los.

Gott, entwinde uns seinen Schlingen,
die uns abschnüren von allem,
was heiter und schön ist.
Vertreibe mit deinem Licht die Finsternis in uns,
und sei du uns die Quelle neuer Lebenskraft!

Sylvia Bukowski, 1. Juni 2014

 

 

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks