SUCHE NACH EINER PREDIGT

Optional ein Stichwort zur weiteren Eingrenzung:

 

 

 

Gebiete den Mörderbanden Einhalt!

Ein Gebet für die verfolgten Christen von Sylvia Bukowski

Einsicht, Reue, Sorge und Kraft - um all das gilt es Gott zu bitten angesichts des Mordens im Nordirak und in Syrien.

Gnädiger Gott,
Herr der Kirche:

Wenn wir hören, was Christen angetan wird,
in Syrien und im Irak,
sind wir entsetzt über die Brutalität der Islamisten
und über die Verführbarkeit der muslimischen Nachbarn,
aber auch über das lange Schweigen der Weltöffentlichkeit.

Wir selbst haben uns auch nicht genügend informiert,
haben uns nicht zu Herzen gehen lassen,
dass eine ganze Kirche entwurzelt worden ist,
und was das für die Betroffenen bedeutet.

Wir bitten dich:
Steh den bedrohten Christen bei
und tröste die Vertriebenen und Trauernden.
Du kennst die Verwundungen ihrer Seele,
ihre Sorge um entführte oder zurückgelassene Angehörige,
den Schmerz über den Verlust ihrer Heimat.

Lass sie die Kraft deiner Gegenwart spüren!
Schaffe ihnen eine sichere Zuflucht
auch in unserem Land
und lass sie in unserer Mitte heimisch werden.

Stärke alle,
die sich religiös verbrämten Hassparolen verweigern,
und die nicht hinnehmen,
dass der Islam besudelt wird
durch so viel skrupellose Gewalt.

Gebiete den Mörderbanden Einhalt!
Weck ihnen Scham und Reue über ihre Verbrechen.
Läutere ihren Sinn.

Gott, so viele schreckliche Nachrichten stürzen auf uns ein.
Wir können sie kaum noch verkraften.
Überlass uns nicht dem lähmenden Gefühl der Hilflosigkeit,
sondern wecke in uns Ideen und Tatkraft,
wie wir helfen können
und breite Frieden aus
in unserer friedlosen Welt!

 

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks