(Weiter zurückliegende Links auf Nachrichten anderer Internetseiten funktionieren möglicherweise nicht mehr.)
 

Kurzmeldungen


Kindersoldaten im Südsudan
Zahl auf traurigem Rekord


Religiöse Bildung und Pluralismus
EKD veröffentlicht Grundsätze zum konfessionell-kooperativen Religionsunterricht




"Auch ein gesellschaftlicher Feiertag"
Bremens Bürgermeister für Reformationstag als Feiertag


Evangelischer Fakultätentag für offene Diskussionskultur
Debatte über Meinungsfreiheit an Universitäten




Höcke an KZ-Gedenkstätte unerwünscht
Thüringer AfD-Landeschef erneut von Gedenkveranstaltung ausgeschlossen


'Beistand für Bedrängte'
Ehemaliger Verfassungsrichter Bertrams hält Kirchenasyl in Härtefällen für legitim


Kampagne 'Unerhört!'
Unter dem Motto will Diakonie gegen Ausgrenzung kämpfen


Klare Kante gegen Rechts
Seit Flüchtlingskrise und AfD-Aufstieg sind Kirchengemeinden verunsichert


1 - 10 (387) > >>

Im Bilde sein

Praxisimpulse zum Thema »Reformation und Bild« - zum Download

Titelseite der Praxisimpulse © HkD

Herausgeber: Haus kirchlicher Dienste der
Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers
Verantwortlich: Arbeitsfeld Kunst und Kultur,
Dr. Julia Helmke, Achim Kunze, Dr. Simone Liedtke, Hartmut Reimers (V.i.S.d.P.)

Die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers hat sich im Rahmen des EKD weiten Luther-Themenjahres 2015 bewusst entschieden, den Fokus auf „Reformation und Bild“ zu legen.
Mit der spannungsvollen Verbindung von „Reformation und Bild“ werden religiös, kulturell wie gesellschaftlich heutige Sichtweisen hinterfragt und herausgefordert.
Die vorliegenden Praxisimpulse stellen konkret und praxisorientiert unterschiedliche Möglichkeiten zur Beschäftigung mit dem Thema
„Reformation und Bild“ vor.

Weitere Infos und Downoad:
www.kunstinfo.net/reformation2015/im_bilde_sein

 

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks