(Weiter zurückliegende Links auf Nachrichten anderer Internetseiten funktionieren möglicherweise nicht mehr.)
 

Kurzmeldungen


Verwüstung in Bremer Kirche
Experten untersuchen Schäden


'Reformation ist mehr als Luther'
Präses Kurschus sieht 500. Reformationsjubiläum als Quelle von Veränderung


'Potenzial für Ökumene nicht ausgeschöpft'
Steinmeier im Gespräch mit Papst Franziskus


Aktionswoche gegen Hunger
eltkirchenrat ruft zu fairer Verteilung von Nahrungsmitteln auf


'Toleranz heißt nicht Gleichgültigkeit'
Altbischof Huber warnt vor falscher Toleranz gegenüber Religionen


Reformationsjubiläum in Trier
Spitzenvertreter der Kirchen feiern Ökumene-Gottesdienst


EKD-Chef: Rassismus hat keinen Platz im Kirchenvorstand
Bedford-Strohm spricht sich gegen Antisemitismus aus


Neutralitätsgesetz Berlin
Kirche begrüßt Senatsschreiben


AfD will mit Kirchen reden
AfD-Politiker hatten zum massenhaften Kirchenaustritt aufgerufen


Prominente Kritik an Reformationsjubiläum
Friedrich Schorlemmer und Christian Wolff ziehen negative Bilanz


1 - 10 (377) > >>

Im Bilde sein

Praxisimpulse zum Thema »Reformation und Bild« - zum Download

Titelseite der Praxisimpulse © HkD

Herausgeber: Haus kirchlicher Dienste der
Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers
Verantwortlich: Arbeitsfeld Kunst und Kultur,
Dr. Julia Helmke, Achim Kunze, Dr. Simone Liedtke, Hartmut Reimers (V.i.S.d.P.)

Die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers hat sich im Rahmen des EKD weiten Luther-Themenjahres 2015 bewusst entschieden, den Fokus auf „Reformation und Bild“ zu legen.
Mit der spannungsvollen Verbindung von „Reformation und Bild“ werden religiös, kulturell wie gesellschaftlich heutige Sichtweisen hinterfragt und herausgefordert.
Die vorliegenden Praxisimpulse stellen konkret und praxisorientiert unterschiedliche Möglichkeiten zur Beschäftigung mit dem Thema
„Reformation und Bild“ vor.

Weitere Infos und Downoad:
www.kunstinfo.net/reformation2015/im_bilde_sein

 

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks