SUCHE NACH EINER PREDIGT

Optional ein Stichwort zur weiteren Eingrenzung:

 

 

 

Gebete zum 5. Sonntag nach Trinitatis

von Sylvia Bukowski

Ziehbrunnen in der Puszta; Foto: Andreas.poeschek / CC-BY-2.0-at

Gott, du Brunnen der Gnade:
Dass wir leben,
verdanken wir dir...

Aus Gnade seid ihr selig geworden durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es. - Epheser 2,8

Gott, du Brunnen der Gnade:
Dass wir leben,
verdanken wir dir,
unsere Stärken sind deine Gaben,
unser Glück ist dein Geschenk,
und der Halt im Unglück Gnade.
Wir nehmen vieles zu selbstverständlich,
bilden uns ein,
wir hätten uns alles selbst verdient,
und urteilen gnadenlos über andere.
Gott, schärf uns ein,
dass wir alles deiner Güte verdanken,
hol uns herunter vom hohen Ross
und weck in uns Achtsamkeit
für andere Menschen.

Ps 73, 14.23-26.28

Dann bleibe du dennoch bei mir

Du treuer Gott,
das Bekenntnis,
stets bei dir zu bleiben,
fällt mir schwer,
wenn mir das Leben zum Rätsel wird,
wenn das, was mir Halt bot,
ins Wanken gerät,
wenn andere
mir schnelle Lösungen versprechen.
Dennoch bei dir bleiben
gegen die Zweifel,
gegen den Zeitgeist,
gegen die Ungeduld,
Gott, das möchte ich versuchen.
Und wenn ich scheitern sollte,
dann bleibe du
dennoch bei mir!

Sylvia Bukowski, Pfrin., Wuppertal

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks