Kirchengeschichtliche Forschung

Links zu eigenen und externen Archiven und Sammlungen

Wenn Sie sich über die Geschichte des reformierten Protestantismus informieren möchten oder Biografien von interessanten Persönlichkeiten suchen, finden Sie hier bei reformiert-info ausgewählte Darstellungen. Wir helfen Ihnen aber auch gerne weiter mit Links und Sammlungen auf anderen Seiten, die teilweise einen enormen Umfang an Material zur Verfügung stellen.

Online-Archive und Textsammlungen

 

Biografien nach Geburtsjahr


Augustinus
(354-430)


Jan Hus
(1371-1415)


Nikolaus von Kues
(1401-1464)


Johannes Oekolampad
(1482-1531)


Martin Luther
(1483-1546)






Martin Bucer
(1491-1551)




Marie Dentière
(1490/95-1561)


1 - 10 (40) > >>

Kirchen

in Deutschland und Europa

Wie sind die reformierten und unierten Kirchen in Deutschland entstanden? Welche Geschichte haben die reformierten Kirchen in Europa und anderen Weltgegenden

Urteile von Luther und Calvin

Urteile von Calvin, Grey und Luther

Urteile von Luther, Bullinger, Melanchthon, Bucer und Locke

Urteile von Calvin, Zwingli, Melanchthon, Bullinger und Schütz-Zell

von Gerrit Noltensmeier, Detmold
Der lippische Chronist Johann Piderit schreibt rückblickend im Jahr 1626: „Doctor Martinus Luther hat 1517 mit der Reformation zu Wittenberge angefangen. Das ist nicht allein in Sachsen und Meissen, sondern auch an diesen Orthen in Unter Sachsen zu Braunschweig, Lüneburg, Hildesheimb, Minden und anderen Orthen bekannt geworden. Ob nun wohl die Reformatio Lutheri der Graffschaft Lipp auch bekannt worden, so hat doch der Graff zur Lipp solcher angefangenen reformation nicht beyfallen können, dann er war in der Papstischen und scheinheilgen der Munche zu Blumberg Religion also confirmirt, daß er davon nicht abtreten konnte.“ - Doch die Reformation wurde auch in der Grafschaft Lippe vorangetrieben. Wie, das erzählt Gerrit Noltensmeier, 1996 bis 2005 Landessuperintendent der Lippischen Landeskirche.
online Publikation veranschaulicht Meilensteine
Im Juni 2010 feierten evangelische Frauen ein besonderes Jubiläum: Vor 60 Jahren wurde in der EKHN zum ersten Mal das Pfarramt auch für Frauen geöffnet. Dieser Entschluss führte dazu, dass im Jahr 2010 ein Drittel der Pfarrämter mit Frauen besetzt waren. Der theologische Nachwuchs ist inzwischen sogar überwiegend weiblich.
von Wilhelm Niesel
aus: 100 Jahre Reformierter Bund. Beiträge zur Geschichte und Gegenwart, hrsg. im Auftrage des Moderamens des Reformierten Bundes von Joachim Guhrt, Bad Bentheim 1984, 38-57
von J.F. Gerhard Goeters
aus: 100 Jahre Reformierter Bund. Beiträge zur Geschichte und Gegenwart, hrsg. im Auftrage des Moderamens des Reformierten Bundes von Joachim Guhrt, Bad Bentheim 1984, 12-37