Kurzmeldungen


'Potenzial für Ökumene nicht ausgeschöpft'
Steinmeier im Gespräch mit Papst Franziskus


Aktionswoche gegen Hunger
eltkirchenrat ruft zu fairer Verteilung von Nahrungsmitteln auf


'Toleranz heißt nicht Gleichgültigkeit'
Altbischof Huber warnt vor falscher Toleranz gegenüber Religionen


Reformationsjubiläum in Trier
Spitzenvertreter der Kirchen feiern Ökumene-Gottesdienst


EKD-Chef: Rassismus hat keinen Platz im Kirchenvorstand
Bedford-Strohm spricht sich gegen Antisemitismus aus


Neutralitätsgesetz Berlin
Kirche begrüßt Senatsschreiben


AfD will mit Kirchen reden
AfD-Politiker hatten zum massenhaften Kirchenaustritt aufgerufen


Prominente Kritik an Reformationsjubiläum
Friedrich Schorlemmer und Christian Wolff ziehen negative Bilanz


Aachener Friedenspreis verliehen
Der Preis ging an die Friedensinitiative „No MUOS“ und das Jugendnetzwerk JunepA


Kirchen feiern gemeinsam den 'Tag der Schöpfung'
Christliche Kirchen feierten am Freitag den ökumenischen


1 - 10 (375) > >>

500 Jahre Reformation: Theologische Herausforderungen

Calvin: Kirche - Luther: Kommunikation - Zwingli: Konvivenz

Dr. Christina Aus der Au; Foto: kirchentag.de

Die theologische Geschäftsführerin des Zentrums für Kirchenentwicklung an der Universität Zürich Christina Aus der Au skizzierte am Beispiel dreier Reformatoren theologische Herausforderungen zum anstehenden Reformationsjubiläum.

Mit Aus der Au präsidiert zum ersten Mal eine Schweizer Persönlichkeit den Deutschen Evangelischen Kirchentag, der 2017 in Berlin und Wittenberg stattfindet. In diesem Jahr feiern die evangelischen Kirchen weltweit den 500. Jahrestag des Anschlags der 95 Thesen in Wittenberg durch Martin Luther, Grundstein einer weitreichenden Reformation von Kirche und Gesellschaft.

Der ganze Text des Vortrags von Christina aus der Au ist unter www.sek.ch zu finden.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks