Führung durch Reformationsstadt

Stadt Emden gibt Broschüre für Kinder und Jugendliche heraus

Sie stellten den Führer für Kinder- und Jugendliche vor: Matthias Pausch (Landesmuseum), Silke Arends (Stadt Emden), Wolfgang Ritter (Ev.-luth. Gemeindne), Christian Züchner (Ev.-ref. Gemeinde), Klaas-Dieter Voß (Johannesd a Lasco Bibliothek)und Jan Lüken Schmid (Mennonitengemeinde).

Die Stadt Emden hat einen Kirchenführer speziell für Kinder und Jugendliche herausgegeben. Die besondere konfessionelle Vielfalt in Emden seit dem Reformations-Jahrhundert bis heute lohne einen Blick auf die verschiedenen Kirchenräume, hieß es bei der Vorstellung. Auf 52 Seiten zeigt die Broschüre mit dem Untertitel „Auf Spurensuche in Emden und Ostfriesland“ Räume, Gegenstände sowie acht unterschiedliche Kirchen und eine Synagoge.

Die 52-seitige Broschüre stellt im ersten Abschnitt in einem Glossar Räume und Gegenstände vorgestellt, die sich außerhalb der Kirchengebäude oder im Kircheninneren befinden. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf die konfessionell bedingten Unterschiede und Gemeinsamkeiten im Kirchenraum gelegt. Was ist der Unterschied zwischen einem Altar und einem Abendmahlstisch? Warum gibt es in einigen Kirchen Kreuze, Bilder und Figuren, in anderen nicht? Diesen Fragen geht der Kirchenführer nach.

Im zweiten Abschnitt des Heftes werden sechs verschiedene Kirchen des Stadteils Falderns beschrieben. Sie verdeutlichen die konfessionelle Vielfalt der Stadt Emdens. So werden die evangelisch-reformierte Neue Kirche, die evangelisch-lutherische Martin-Luther-Kirche, die katholische St. Michaels-Kirche sowie die Mennonitenkirche, die Altreformierte Kirche und die ehemalige Baptistenkirche vorgestellt. Beschreibung der historischen Gotteshäuser Große Kirche, Gasthauskirche, und Synagoge runden den Abschnitt ab.

Die Broschüre entstand in dem Arbeitskreis „Reformationsstadt Europas“, in dem Vertreter der Kirchen und der Stadt gemeinsam das Reformationsjubiläum vorbereiten.

19. November 2015
Ulf Preuß, Pressesprecher

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks