27. November 2015

Aktuelles

Herbsttagung in Emden
Die Gesamtsynode der Evangelisch-reformierten Kirche kommt vom 26. bis 27. November in Emden zu ihrer Herbsttagung zusammen. Traditionell beraten die 62 Synodalen dabei über den Haushalt des kommenden Jahres.

Präzise, realistisch, konkret
BOCHUM/WESTFALEN - Präzise hinschauen, realistisch einordnen und konkrete Perspektiven entwickeln: Das schreibt sich das neue Institut für Religion und Gesellschaft der Ruhr-Universität Bochum (RUB) auf die Fahnen. An der Schnittstelle zwischen Theologie und Soziologie, Religionswissenschaft und Anthropologie geht es um einen ganz genauen Blick auf die Dynamik von Organisationen, vor allem Kirchen, und auf die Lebensformen von Individuen, die sich in unterschiedlichen Ausprägungen von Geschlecht, Sexualität, Liebe, Ehe, Familie äußern. Das Institut unter Leitung von Professor Dr. Isolde Karle wird heute 25. November 2015) feierlich eröffnet.

Erklärung des Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland und des Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz
EKD. Eine Vorreiterrolle für eine verbindliche Begrenzung der Erderwärmung haben der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, und der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, von Deutschland und Europa eingefordert.

Father Michael Lapsley zu Gast in der reformierten Gemeinde Lage
Lage. „Die Heilung traumatischer Erfahrungen ist möglich, wenn man die Erinnerungen nicht verdrängt, sondern sie bearbeitet.“ Für den anglikanischen Pater Michael Lapsley ist die Auseinandersetzung mit erlittenem Unrecht unabdingbar, wenn man nicht zum „Gefangenen seiner eigenen Erinnerungen“ werden will. Der frühere Anti-Apartheids-Aktivist Michael Lapsley sprach im Rahmen der ökumenischen Friedenstage im Gemeindehaus der evangelisch-reformierten Martin-Luther-Kirche in Lage.

Unterstützung für kirchliche Flüchtlingsarbeit in reformierter Gemeinde in Rödgen-Wilnsdorf (Südsiegerland)
EKD. Einen Kleintransporter für ihre Flüchtlingsarbeit hat die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) heute in Hannover der Evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Rödgen-Wilnsdorf (Südsiegerland) übergeben. Das Fahrzeug, das von der EKD bislang in einer Kampagne für Arbeitssicherheit eingesetzt wurde, wird zukünftig in der Flüchtlingshilfe der westfälischen Gemeinde eingesetzt.

Reformierte Theologische Fakultät Debrecen ehrt Bukowskis Engagement für Pfarrerausbildung in Ungarn
Peter Bukowski, ehemaliger Moderator des Reformierten Bundes und Direktor des Predigerseminars in Wuppertal, wurde mit dem doctor honoris causa der Universität Debrecen ausgezeichnet.

Jugendliche aus Lippe bringen Kirche in den Messenger-Dienst
Kreis Lippe/Blomberg. Jugendliche aus zwei lippischen Kirchengemeinden gestalten ab dem 1. Dezember gemeinsam einen Adventskalender bei Snapchat - die erste Aktion der evangelischen Kirche mit diesem Medium.

Das Bilderverbot im heutigen Judentum
Kreis Lippe/Detmold. „Du sollst dir kein Bildnis noch irgendein Gleichnis machen…“, das zweite Gebot des Alten Testaments in jüdischer und auch evangelisch-reformierter Lesart steht am Beginn der Diskussion über ein Bilderverbot im Judentum.

23. und 24. November 2015
Die Herbstsynode der Lippischen Landeskirche kommt am Montag, 23. und Dienstag, 24. November im Landeskirchenamt in Detmold zu ihrer Tagung zusammen. Unter anderem steht der Haushalt für 2016 auf der Tagesordnung.
 

 

Gottesdienst

Rechtfertigung und Gottes Gerechtigkeit – Impulse aus dem christlich-jüdischen Gespräch für das Reformationsjubiläum
Zu jedem Sonntag im Kirchenjahr eine Predigtvorbeeitung mit Annäherung, jüdischem Kontext, Exegese, homiletischen Überlegungen - für nur 12 Euro im Abo:

Siehe, dein König kommt zu dir, ein Gerechter und ein Helfer. Sach 9,9
Komm, Friedenskönig, und weise uns ein
in die Regeln von Schalom.
 

 

Wissen

7 Fragen: Anmut und Schönheit
von Cornelia Kurth

zum Quiz
 

 

 

 

Termine

26. und 27. November in Emden
Schwerpunktthema der Beratungen der 62 Synodenmitglieder ist das Reformationsjubiläum 2017.

Donnerstag, den 26. November: Eröffnungspredigt von Jerry Pillay auf der Herbstsynode der Evangelisch-reformierten Kirche
„Luther hatte nicht im Sinn, sich von der Römisch-Katholischen Kirche loszusagen, sondern die Erneuerung der Kirche herbeizuführen. Als Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen stehen wir in dieser reformatorischen Tradition, wenn wir 2017, im Jahr des Reformationsjubiläums unsere Generalversammlung in Leipzig unter dem Leitwort ‚Lebendiger Gott, erneuere und verwandle uns!‘ abhalten.“ Das erklärt der Präsident der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK), Dr. Jerry Pillay aus Südafrika.

Barbara Schenck
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks