22. Januar 2016

Guten Morgen,
sagt reformiert-info - in einem neuen Outfit.
Auf der Startseite oben präsentiert jetzt ein Themen-Slider die Top-Meldungen der Woche. Mit einem Klick oder durch Wischen gelingt der Sprung zur nächsten oder zur vorangegangenen Meldung.
Da wir nicht auf jedem Gerätetyp und Browser prüfen können, ob die neue Technik funktioniert, bitten wir um Rückmeldungen, wenn's Probleme gibt.
Ansonsten wieder ein besonderer Termintipp: Der Reformierte Bund bietet zusammen mit der Evangelisch-reformierten Kirche eine Fortbildung an: Ein Workshop zum Psalmensingen mit John Bell von der ökumenischen Iona-Gemeinschaft. Weitere Infos hier oder direkt bei Sabine Dreßler (0511/47399376).
Ein gutes Wochenende wünscht
Ihr/euer reformiert-info-Team

 

Aktuelles

Pastor Keller, Hamburg starb im Alter von 89 Jahren
Voller Trauer nimmt der Reformierte Bund Abschied von Pastor i.R. Hermann Keller, Hamburg. Der Reformierte Bund verdankt Hermann Keller wichtige Impulse in der Neuausrichtung der jüdisch-christlichen Begegnung.

Eintragung in Kirchenbücher wie bei Hetero-Ehen
Die Gleichstellung homosexueller mit heterosexuellen Paaren hat die rheinische Landessynode am 15. Januar bei ihrer Tagung in Bad Neuenahr mit sehr großer Mehrheit beschlossen.

ekir.de

 

Gottesdienst

Neue Gebete von Sylvia Bukowski
Wir freuen uns an unseren Stärken... Lass uns darüber nicht selbstgerecht werden und auf andere herabsehen.

Predigthilfen von ASF auf www.asf-ev.de
Kurzversion der aktuellen Predigthilfe online, Bestellung kostenlos via E-Mail:
  

Kolumne

Einspruch! - Mittwochs-Kolumne von Georg Rieger
Rassismus fängt da an, wo Menschen nicht mehr als Individuen beurteilt werden, sondern mit „ihresgleichen“ in einen Topf geworfen werden.
  

Wissen

pixel.theologie – Wort III
„Schnee ist tröstlich“, denke, wenn die weiße Pracht das schmutzige Grau-Braun norddeutscher Winterlandschaften überdeckt. Das Zitat aus Peter Bichsels Erklärung wärmt mein Herz. Das Adjektiv vom Trost heiligt den Schnee...
  

Termine

Neues Programm der Kölner Melanchthon-Akademie
Was geht in Menschen vor, die ihre Heimat verlassen mussten? Das Ankommen und Heimisch-Werden vieler neuer Menschen in Stadt und Region ist erneut eines der zentralen Themen der Bildungsarbeit der Kölner Melanchthon-Akademie.

donnerstags, jeweils 20 Uhr, am 28. Januar, 11. und 25. Februar
Im Zentrum der Reihe wird sich die Psychologin Soheila Kiani-Dorff mit grundsätzlichen Fragen um das Thema „Sicherheit“ und ihrer Bedeutung für die aktuelle Diskussion beschäftigen.

9.-11. Mai 2016, Stiftung Kloster Frenswegen - Anmeldung bis 20. März
Ein Workshop mit John Bell, Gemeinschaft von Iona, Schottland

Barbara Schenck
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks