Gut vorbereitet auf Flüchtlingskinder

Diakonie RWL veröffentlicht Web-Führer für Kitas

Mehr als jede vierte der rund 1.600 evangelischen Kindertagesstätten in Nordrhein-Westfalen hat mittlerweile Kinder aus Flüchtlingsfamilien aufgenommen. Foto: Public Domain

Mit einem aktuellen Web-Führer unterstützt die Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe evangelische Kindertagesstätten, die Kinder aus Flüchtlingsfamilien betreuen.

Der Web-Führer zum Herunterladen

»Erzieherinnen und Erzieher finden hier viele nützliche Tipps und Verweise zu Links mit weiterführendem Infomaterial zum Asylrecht, zur Sprachförderung oder zum Umgang mit traumatisierten Kindern«, erklärt Helga Siemens-Weibring, Leiterin des Geschäftsbereichs Familie, Bildung und Erziehung bei der Diakonie RWL. Der Web-Führer soll laufend aktualisiert und erweitert werden.

Mehr als jede vierte der rund 1.600 evangelischen Kindertagesstätten in Nordrhein-Westfalen hat mittlerweile Kinder aus Flüchtlingsfamilien aufgenommen. Die Nachfrage nach Betreuungsplätzen steige kontinuierlich, so Helga Siemens-Weibring. Die Erziehungsexpertin verweist auf Schätzungen, wonach in den kommenden Jahren bundesweit rund 80.000 zusätzliche Kitaplätze benötigt werden, davon mindestens 10.000 in NRW. Dies sei nur mit der Einrichtung neuer Kindertagesstätten und deutlich mehr geschultem Personal zu bewerkstelligen. »An der Integration der Flüchtlinge werden die Kitas der Diakonie und Kirche maßgeblich beteiligt sein. Darauf bereiten wir uns vor.

Der Web-Führer ist laut Siemens-Weibring ein weiterer Baustein in der Begleitung des Fachpersonals bei der Integration der Kinder aus Flüchtlingsfamilien. Die Diakonie RWL berät die Kitas bei der Erstellung von Konzepten, bietet regelmäßig Fortbildungen und Fachtagungen an. »Viele Erzieherinnen und Erzieher sind sehr kreativ und engagiert im Umgang mit Flüchtlingsfamilien und unsere Fachberater unterstützen sie dabei.«

Vor allem die Frage, wie traumatisierten Kindern geholfen werden könne, bewege das Personal in den Kitas, sagt Siemens-Weibring. Der Web-Führer enthält daher auch Kurzinfos zur traumasensiblen Pädagogik, Hinweise auf weiterführendes Informationsmaterial und die Adressen von Beratungsstellen.

Weitere Infos gibt es bei Dr. Hanna Kaerger-Sommerfeld, Referentin für Tageseinrichtungen für Kinder, die den Web-Führer erstellt  hat und regelmäßig weiter pflegt: h.kaerger-sommerfeld@diakonie-rwl.de

Der Web-Führer zum Herunterladen

Quelle: http://www.evangelisch-in-westfalen.de/

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
Links und Apps für Helfende und Flüchtlinge

Start einer Sammlung auf reformiert-info - Wer gute Tipps, weitere Links etc. hat: Bitte melden via Button Mitteilung s.u.!