(Weiter zurückliegende Links auf Nachrichten anderer Internetseiten funktionieren möglicherweise nicht mehr.)
 

Kurzmeldungen


Gemeinsames Abendmahl konfessionsverschiedener Ehepaare
Evangelische Kirche begrüßt katholisches Votum


65 Prozent der Bayern für Religionsunterricht
Bei Protestanten ist die Zahl noch höher


Kindersoldaten im Südsudan
Zahl auf traurigem Rekord


Religiöse Bildung und Pluralismus
EKD veröffentlicht Grundsätze zum konfessionell-kooperativen Religionsunterricht




"Auch ein gesellschaftlicher Feiertag"
Bremens Bürgermeister für Reformationstag als Feiertag


Evangelischer Fakultätentag für offene Diskussionskultur
Debatte über Meinungsfreiheit an Universitäten




Höcke an KZ-Gedenkstätte unerwünscht
Thüringer AfD-Landeschef erneut von Gedenkveranstaltung ausgeschlossen


'Beistand für Bedrängte'
Ehemaliger Verfassungsrichter Bertrams hält Kirchenasyl in Härtefällen für legitim


1 - 10 (389) > >>

Wechsel in der Leitung des Deutschen Hugenotten-Museums Bad Karlshafen

Neuer kommissarischer Museumsleiter wurde Dr. Andreas Flick

Desel war verantwortlich beteiligt am Aufbau des Deutschen Hugenottenzentrums in Bad Karlshafen mit Museum, Bibliothek und genealogischer Forschungsstelle.

Mit dem 31. Dezember 2017 endete die Tätigkeit von Dekan em. Jochen Desel, der von 1999 an im Ehrenamt Museumsleiter des Deutschen Hugenotten-Museums in Bad Karlshafen war. Neuer kommissarischer Museumsleiter wurde der amtierende Präsident der Deutschen Hugenotten-Gesellschaft e.V. Dr. Andreas Flick. Desel war von 1985 bis 1999 als Vorsitzender des Deutschen Hugenotten-Vereins (heute Deutsche Hugenotten-Gesellschaft) verantwortlich beteiligt am Aufbau des Deutschen Hugenottenzentrums in Bad Karlshafen mit Museum, Bibliothek und genealogischer Forschungsstelle. Zum Jahresende endete ferner die Tätigkeit der gebürtigen Schottin Mary Gundlach, die viele Jahre engagiert ehrenamtlich als stellvertretende Museumsleiterin tätig war. Die Deutsche Hugenottengesellschaft dankt beiden für ihren langjährigen Dienst. Sie werden sich jedoch weiterhin für das Deutsche Hugenotten-Museum in Bad Karlshafen engagieren.

Am 31. Oktober 2016 erfolgte im Staatsanzeiger für das Land Hessen die pflichtgemäße Anzeige bezüglich der Auflösung des Vereins des Deutschen Hugenotten-Museums. Einsprüche hat es nicht gegeben, so dass nun die drei von der Mitgliederversammlung bestellten Liquidatoren Jochen Desel, Heinz Messerschmidt und Dr. Andreas Flick die Liquidation zum 31. Dezember 2017 vornehmen konnten. Alle Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen des Museums werden weiter beschäftigt. Die Deutsche Hugenotten-Gesellschaft (DHG) hat in ihrer letzten Mitgliederversammlung ihre Satzung geändert, so dass die Trägerschaft des Deutschen Hugenotten-Museums in Bad Karlshafen zu den neuen Vereinsaufgaben zählt. Zudem beruft der Gesamtvorstand der DHG einen Beirat für das Deutsche Hugenotten-Museum, dem neben Mitgliedern der DHG möglichst auch Vertreter der Stadt Bad Karlshafen und des Evangelischen Kirchenkreises Hofgeismar angehören sollen.


Evangelisch-reformierte Gemeinde Celle
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks