Gemeindepreis 2018

Kirchengemeinden können bis 2. März Vorschläge einreichen

Die Evangelische Gemeindestiftung Lippe möchte auch in diesem Jahr einen Preis verleihen und sucht innovative Gemeindeprojekte.

Angesprochen sind Projekte oder Gruppen in Kirchengemeinden der Lippischen Landeskirche, die einen anregenden und richtungsweisenden Impuls für die Arbeit vor Ort geben – sei es in der Gestaltung von Gottesdiensten, in der Jugendarbeit, Kirchenmusik, Frauenarbeit oder im Besuchsdienst.

Die Gemeindestiftung Lippe wird drei Preise verleihen. Sie sind mit 1.000 Euro, 750 Euro und 500 Euro dotiert. Das Preisgeld soll der weiteren Arbeit der Gemeinde zugutekommen.

In diesem Jahr wird zusätzlich ein Sonderpreis Reformationsjubiläum 2017 vergeben. Vorschläge für den Gemeindepreis mit einer kurzen Vorstellung des Projekts sowie Benennung eines Ansprechpartners können bis zum 2. März eingereicht werden bei der Evangelischen Gemeindestiftung Lippe, Anja Halatscheff, Leopoldstr. 27, 32756 Detmold, Tel.: 05231/976-726, info@ev-stiftung-lippe.de.


Quelle: Lippische Landeskirche
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks

Aktuelles

Der Prediger von Schloss Windsor ist Initiator eines Textes im Geiste der Barmer Erklärung
Der oberste Bischof der Anglikanischen Kirche der USA und Vertreter/innen anderer Kirchen, Glaubensgemeinschaften und Hochschulen erheben ihre Stimmen gegen die Politik der Ausgrenzung und rufen zu einer Kerzenandacht vor dem Weißen Haus auf.
Vizepräses führt theologischen Vorstand der kreuznacher diakonie ein
Der Vizepräses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Christoph Pistorius, hat am Samstag Pfarrer Christian Schucht als theologischen Vorstand der kreuznacher diakonie in sein Amt eingeführt. In seiner Ansprache in der Diakoniekirche in Bad Kreuznach betonte Pistorius die Bedeutung des Dienens und der Nächstenliebe in der modernen Gesellschaft.

Evangelische Kirche im Rheinland