Calvinjahr 2009

Planungen zum Jubiläumsjahr

- -
   

Am 10. Juli 2009 jährt sich der Geburtstag Johannes Calvins zum 500. Mal. Dieses Datum ist für den Reformierten Bund – in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirche in Deutschland – Anlass, im Jahr 2009 nachdrücklich auf diesen Reformator und die von ihm ausgehenden Wirkungen aufmerksam zu machen: mit etlichen Veranstaltungen, mit verschiedenen Aktionen, mit neu erstellten Materialien für die Gemeindearbeit, mit Internet-Informationen und anderem mehr.

Für die Reformierten nicht nur in der Schweiz und in Deutschland ist Johannes Calvin – neben Ulrich Zwingli, dem anderen Schweizer Reformator – mit seiner Theologie bestimmend gewesen. Von Genf aus hat er die reformierten Kirchen in ganz Europa und darüber hinaus beeinflusst. Aber seine Bedeutung blieb nicht auf die Reformierten beschränkt. Wesentliche Gedanken, etwa sein Kirchenverständnis oder seine Auffassung von Rechtfertigung und Heiligung haben alle reformatorischen Kirchen geprägt.

So verdankt auch der Protestantismus in Deutschland Calvin und der von ihm ausgehenden Traditionslinie viel. Deshalb tragen die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) und die Union Evangelischer Kirchen (UEK) das Calvinjahr 2009 mit - mit Projekten und Veranstaltungen und Anderem mehr. Die EKD eröffnet demnächst eine eigene Homepage zu Calvin: www.calvin.de

Im reformierten Bereich wird es 2009 viele Veranstaltungen in Gemeinden und Regionen geben. Eine Übersicht darüber wird veröffentlicht werden unter www.calvinjahr2009.de; Informationen zu Calvins Leben und Theologie, über Veranstaltungen in Europa u.a.m. finden sich unter www.calvin09.org.

Eine zentrale Eröffnung des Calvinjahres bildet die 7. Emder Tagung zur Geschichte des Reformierten Protestantismus, die  vom 22. bis 24. März 2009 in der Johannes-a-Lasco-Bibliothek in Emden stattfinden wird.

Ein Höhepunkt ist dann der Calvin-Fest-Tag am 10. Juli 2009, den der Reformierte Bund zusammen mit der EKD am Französischen Dom in Berlin veranstalten wird.

Der Reformierte Bund lädt im Herbst 2009 unter dem Thema „Calvin als Ökumeniker“ zu seiner Hauptversammlung ein, die vom 29. bis 31. Oktober 2009 stattfinden wird.

 
Andere geplante Aktionen und Projekte in einer vorläufigen Übersicht:

1. Vom Reformierten Bund geplante Projekte

Zwei Bücher (Leben + Werk, Prof. Dr. M. Freudenberg / Prof. Dr. G. Plasger)

Gemeinde-Medien für KU, Erwachsenenarbeit, Kindergottesdienst

Calvintage in den Regionen (ein Festtag [mit Textlesung, Musik, Vortrag] jeweils für eine Region)

Fortbildungs-Veranstaltungen f. Gemeinden

„Luther und Calvin“ (Arbeitstitel; wiss. Tagung, zusammen mit der Vereinigten Evangelischen Lutherischen Kirche in Deutschland)

Calvin-Ausstellung (konzipiert als Wanderausstellung für Gemeinden)
 

2. In Kooperation zwischen EKD und Reformiertem Bund geplante Projekte

Calvin-Fest-Tag (10. Juli 2007, Französischer Dom)

Calvin-Medien

CD-ROM m. Calvin-Texten und Musik

3. EKD-Projekte

Calvin-Magazin

Internet-Plattform

Preisausschreiben (für Studierende)

Calvin-Film

Calvin-Buch in Romanform

Unterstützung der Protestantismus-Ausstellung des Deutschen Historischen Museums, Berlin

Vorträge in Gemeinden bzw. Regionen der EKD

Besondere Beachtung wird sicher die Ausstellung finden, die das Deutsche Historische Museum in Berlin zum Protestantismus in Deutschland für den Frühsommer 2009 plant.


Jörg Schmidt

Word-Datei

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
Von Reiner Rohloff

Die Sicht auf Calvin ist von negativen Vorurteilen geprägt. Derzeitige Forschung zeigt einen anderen Calvin: einen sozial engagierten, einfühlsamen Theologen und politisch engagierten Menschen. Calvin leistete einen entscheidenden Beitrag zur Entwicklung der modernen Demokratie.
Von Lukas Vischer

Kritiker Calvins behaupten, sein Interesse gelte nur dem Menschen. Dabei ist sein Verständnis der Schöpfung unerwartet relevant für die Bewältigung der ökologischen Krise.