SUCHE NACH EINER PREDIGT

Optional ein Stichwort zur weiteren Eingrenzung:

 

 

 

Psalm 113: Vom Aufgang der Sonne bis zu ihrem Niedergang

11. So. n. Tr.

Du Herr des Himmels
widerstehst den Herren unserer Erde.
Mit deiner Liebe zu den kleinen Leuten.
trittst du ihrem Größenwahn entgegen.

1 Halleluja! Lobet, ihr Knechte des HERRN,
lobet den Namen des HERRN!
2 Gelobt sei der Name des HERRN
von nun an bis in Ewigkeit!
3 Vom Aufgang der Sonne bis zu ihrem Niedergang
sei gelobet der Name des HERRN!

4
 Der HERR ist hoch über alle Völker;
seine Herrlichkeit reicht, so weit der Himmel ist.

5
 Wer ist wie der HERR, unser Gott,
im Himmel und auf Erden?

6
 Der oben thront in der Höhe,
der herniederschaut in die Tiefe,

7
 der den Geringen aufrichtet aus dem Staube
und erhöht den Armen aus dem Schmutz,

8
 dass er ihn setze neben die Fürsten,
neben die Fürsten seines Volkes;
 (Psalm 113,1-8)

Barmherziger Gott,
ja, wer ist wie du!
Du Herr des Himmels
widerstehst den Herren unserer Erde.
Mit deiner Liebe zu den kleinen Leuten.
trittst du ihrem Größenwahn entgegen.
Du bist der Höchste
und bist doch nicht fern von dem,
was sich bei den Untersten abspielt.
Du siehst, wie die materielle Armut
menschliches Leben ruiniert,
und deinem Blick bleibt auch nicht verborgen,
wie die geistige Armut
überall Sinnlosigkeit und Leere verbreitet.
Gott, du allein
kannst uns Hoffnung schenken,
dass nicht alles so bleiben muss.
Du machst Veränderungen möglich,
die wir uns selber nicht vorstellen können.
Mach uns bereit,
fremde Not zu lindern
und lass uns im Teilen von Zeit und Geld
das Glück eines fruchtbaren Lebens spüren.


Sylvia Bukowski
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks