SUCHE NACH EINER PREDIGT

Optional ein Stichwort zur weiteren Eingrenzung:

 

 

 

Psalm 25: Die Wege des HERRN sind lauter Güte und Treue

17. Sonntag nach Trinitatis

Unsere Urteile sind oft so grausam,
und unser Verhalten so unversöhnlich!

8 Der HERR ist gut und gerecht;
darum weist er Sündern den Weg.
9 Er leitet die Elenden recht
und lehrt die Elenden seinen Weg.
10 Die Wege des HERRN sind lauter Güte und Treue
für alle, die seinen Bund und seine Gebote halten.
11 Um deines Namens willen, HERR,
vergib mir meine Schuld, die so groß ist!
12 Wer ist der Mann, der den HERRN fürchtet?
Er wird ihm den Weg weisen, den er wählen soll.
13 Er wird im Guten wohnen,
und sein Geschlecht wird das Land besitzen.
14 Der HERR ist denen Freund, die ihn fürchten;
und seinen Bund lässt er sie wissen.
15 Meine Augen sehen stets auf den HERRN;
denn er wird meinen Fuß aus dem Netze ziehen.
(Ps. 25,8-15)
 

Gott,
wir alle leben von deiner Vergebung
und von deiner Großherzigkeit.
Aber wie kleinlich rechnen wir anderen oft auf,
was sie alles falsch gemacht haben!
Und wie lange tragen wir ihnen ihre Schuld nach
und sind nicht bereit,
ihnen eine neue Chance zu geben.
Unsere Urteile sind oft so grausam,
und unser Verhalten so unversöhnlich!
Gott, ändere uns
um deiner großen Barmherzigkeit willen!
Nimm uns die Angst,
durch Nachsicht und Entgegenkommen
unser Gesicht zu verlieren,
und lass uns mehr als unsere Prinzipien
das Glück der Versöhnung schätzen lernen.


Sylvia Bukowski
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks