Aktuelle Termine


Christus und das Alte Testament
26. bis 28. August: Bibelkongress in der Woltersburger Mühle, Uelzen
mit Magdalene Frettlöh, Frank Crüsemann, Jürgen Ebach, Rinse Reeling-Brouwer, Klara Butting, Dirk-Jan Döhling, Egbert Ballhorn


Der Syrien-Krieg und die Presbyterianische Synode von Syrien und des Libanons - Berichte aus Beirut und Aleppo
Kirchenvertreter aus Syrien und Libanon zu Gast im Gottesdienst in Leer
Die Evangelisch-reformierten Gemeinde Leer feiert am kommenden Sonntag, 28. August, ihren Gottesdienst mit Gästen aus der Krisenregion Nahost. Die Predigt hält die libanesische Theologin Najla Kassab zum Thema Frieden. Sie ist Direktorin der Bildungsabteilung der Evangelischen Kirche in Syrien und des Libanon mit Sitz in Beirut.


Das Alte Testament lesen
1. September 2016
Vortrag und Gespräch mit Landessuperintendent Dietmar Arends im Haus Münsterberg


Gott im Angesicht der anderen entdecken
3. September in Hannover
Studientagung mit Rev Bev Thomas, Birmingham UK
zum rassismuskritischen Lernen


Renaissance-Humanismus, Bibel und Reformbewegungen des 15. und 16. Jhds. und ihre Bedeutung für das Werden der Reformation
14. bis 16. September 2016: Internationale Konferenz in der Johannes a Lasco Bibliothek Emden
Internationale Tagung der Johannes a Lasco Bibliothek, Emden zum Jubiläum des Novum Instrumentum 1516-2016 von Erasmus von Rotterdam.
Organisiert im Rahmen des RefoRC-Programms


Gottesdienstbausteine Faire Woche und Erntedank 2016
Bausteine für Gottesdienste und Andachten in der Woche vom 16. bis 20. September
Zum Download auf brot-fuer-die-welt.de


350 Jahre Evangelisch-reformierte Gemeinde Lübeck
18. September, 14 Uhr: Festgottesdienst
Predigt: Kirchenpräsident Dr. Martin Heimbucher, Evangelisch-Reformierte Kirche
Musik: Kantate von Felix Mendelssohn-Bartholdy, vorgetragen vom Kammerchor der Musikschule der Gemeinnützigen


Interkulturelle Woche 2016: Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt
25. September bis 1. Oktober 2016
Kirchen veröffentlichen Gemeinsames Wort zur Interkulturellen Woche 2016


J. F. Gerhard Goeters-Preis 2016
Einsendeschluss: 1. Oktober 2016
Die Gesellschaft für die Geschichte des reformierten Protestantismus e.V vergibt im Rahmen ihrer „Zehnten Internationalen Emder Tagung zur Geschichte des reformierten Protestantismus“ vom 19. - 21. März 2017 den J.F. Gerhard Goeters-Preis in Emden (Ostfriesland).


Einfach frei – nicht nur am 31. Oktober 2017
Die westfälische Landeskirche auf dem Weg zum 500-jährigen Reformationsjubiläum
Westfalen. Mit der Kampagne »Einfach frei« nimmt die Evangelische Kirche von Westfalen den einmaligen Feiertag am 31. Oktober 2017 zum Anlass, die aktuelle Bedeutung der Reformation vor 500 Jahren zu unterstreichen.


1 - 10 (16) > >>

Die Barmer Theologische Erklärung als Kantate

14. und 15. März, Konzerte in Bad Sassendorf und Lippstadt

Foto: Jakobikirche Lippstadt; http://www.foerderverein-jakobikirche.de/

Zu zwei außergewöhnlichen Konzerten lädt der Evangelische Kirchenkreis Soest ein. Die sechs Thesen der Barmer Theologischen Erklärung von 1934 (BTE) werden als Kantate aufgeführt und dabei in ihren historischen Kontext gestellt.

Professor Gerd Zacher, Komponist, Organist und langjähriger Leiter der Abteilung für Evangelische Kirchenmusik an der Folkwang Musikhochschule Essen, hat zum 50jährigen Jubiläum der Barmer Erklärung 1984 eine Kantate für Sprecher, Soli, Chor und Instrumente komponiert, die den sechs Thesen der Barmer Theologische Erklärung Texte der Nazis, aus Hitlerjugend und Bund Deutscher Mädel sowie Kirchenlieder aus dem Gesangbuch der nazitreuen Deutschen Christen gegenüberstellt.

Die NS-Texte werden als „Lügenrezitative“ vertont und mit improvisierten Instrumentalklängen unterlegt. Die Gesangbuchlieder, oft auf bekannte Kirchenlied-Melodien getextet, erklingen in mehrstimmigen Chorsätzen, die mit kompositorischen Fehlern gespickt sind: das Pathos klingt falsch. Dazu kommen Schlagzeugklänge zum Einsatz – von Trommeln, Pauken und Eisenketten.

Kirchenmusikdirektorin Christa Kirschbaum (Lippstadt) hat als Studentin bei der Uraufführung mitgewirkt und wird diese Kantate nach 25 Jahren mit einem Lippstädter Projektensemble aufführen.

Prof. Dr. Harald Schroeter-Wittke, Professor für Praktische Theologie und Religionspädagogik an der Universität Paderborn, wird zu Beginn der Konzerte über die Entstehung der Barmer Theologischen Erklärung in ihrem zeitgeschichtlichen Kontext referieren und nach der Kantate eine kritische Würdigung der Erklärung vornehmen. Anschließend ist Gelegenheit zum Gespräch. Der Eintritt ist frei.

Die Termine:
Samstag, 14. März 2009 um 19.00 Uhr in der St. Simon und Judas Thaddäus-Kirche (Kirchplatz) in Bad Sassendorf
Sonntag, 15. März 2009 um 18.00 Uhr in der Jakobikirche (Jakobikirchstraße) in Lippstadt


Christa A. Thiel / Barbara Schenck
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
Infos und Materialien zum ''Barmer Bekenntnis'' auf einen Blick