(Weiter zurückliegende Links auf Nachrichten anderer Internetseiten funktionieren möglicherweise nicht mehr.)
 

Kurzmeldungen


'Toleranz heißt nicht Gleichgültigkeit'
Altbischof Huber warnt vor falscher Toleranz gegenüber Religionen


Reformationsjubiläum in Trier
Spitzenvertreter der Kirchen feiern Ökumene-Gottesdienst


EKD-Chef: Rassismus hat keinen Platz im Kirchenvorstand
Bedford-Strohm spricht sich gegen Antisemitismus aus


Neutralitätsgesetz Berlin
Kirche begrüßt Senatsschreiben


AfD will mit Kirchen reden
AfD-Politiker hatten zum massenhaften Kirchenaustritt aufgerufen


Prominente Kritik an Reformationsjubiläum
Friedrich Schorlemmer und Christian Wolff ziehen negative Bilanz


Aachener Friedenspreis verliehen
Der Preis ging an die Friedensinitiative „No MUOS“ und das Jugendnetzwerk JunepA


Kirchen feiern gemeinsam den 'Tag der Schöpfung'
Christliche Kirchen feierten am Freitag den ökumenischen


Ulrich Lilie fordert Einsatz für sozial Schwache
Diakonie-Präsident appelliert an Politiker


Dari-Bibel hilft beim Deutschlernen
Deutsche Bibelgesellschaft veröffentlicht zweisprachiges Lukas-Evangelium


1 - 10 (373) > >>

Melanchthonjahr in Bretten eröffnet

Festakt mit Altbischof Engelhardt und Ministerpräsident Oettinger

Als Vorbild für die moderne Gesellschaft hat der badische Altbischof Klaus Engelhardt den Reformator Philipp Melanchthon (1497-1560) gewürdigt, meldete der epd am Samstag. Mit einem Festakt in Bretten, Melanchthons Geburtsort, wurde am Reformationstag das Melanchthonjahr mit dem Schwerpunkt „Reformation und Bildung“ eröffnet.

Melanchthons „Ansicht, dass auch ein säkularer Staat ohne Religion nicht bestehen kann, ist bis heute gültig und notwendig“, sagte der baden-württembergische Ministerpräsident Günter H. Oettinger in seiner Ansprache und lobte die Arbeit der Brettener Melanchthonakademie, berichtet eine Meldung auf der Internetseite der Evangelischen Kirche in Baden.

Quellen:
epd-Meldung >>>
Ein Bericht zur Eröffnung des Melanchthonjahres auf der Internetseite der Evangelischen Landeskirche in Baden >>>

Pünktlich zur Eröffnung des Melanchthonjahres hat die EKD ein Melanchthonmagazin mit Material für Unterricht und Gottesdienst herausgegeben.

Bestellung ist möglich über www.chrismonshop.de >>>

Melanchthon
Das Magazin zu seinem 450. Todesjahr
EUR 4,00
Versandkosten innerhalb Deutschlands: pauschal 3 Euro.
Ab 20 Euro Bestellwert ist die Lieferung versandkostenfrei.

Nützliches Material für Unterricht und Gottesdienst wie die Loci Communes als Wikipedia des Glaubens, einen Steckbrief, ausgefüllt von Martin Luther oder ein Planspiel für Jugendliche, um den Streit auf dem Augsburger Reichstag nachzustellen.
Das Heft behinhaltet eine Einführungen zu Melanchthon, seiner Vorliebe für Astrologie, zu seiner Weltläufigkeit und Toleranz. Sie finden Reisetipps auf den Spuren des Reformators und originelle Überlegungen zum Beispiel zur Frage: Wer weiß mehr, die Friseuse Zizi oder Philipp Melanchthon? Ein Magazin in moderner Anmutung, das zum Stöbern einlädt.

Staffelpreise:
ab 5 Hefte: keine Versandkosten
ab 10 Hefte: 3,75 € pro Exemplar
ab 20 Hefte: 3,50 € pro Exemplar
ab 50 Hefte: 3,- € pro Exemplar
ab 100 Hefte: 2,50 € pro Exemplar

Ausstattung 84 Seiten, geheftet
mit zahlr. Fotos und Illustrationen
21 cm x 29,7 cm
Bestell-Nr. 5648
Preis EUR 4,00

Internetseiten zum Melanchthonjahr

http://www.melanchthon.com 

http://www.melanchthon2010.de


Barbara Schenck
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
Philipp Melanchthon 1497 - 1560