SUCHE NACH EINER PREDIGT

Optional ein Stichwort zur weiteren Eingrenzung:

 

 

 

Fürbitte aus der Osternacht - für die Opfer sexueller Gewalt

von Sylvia Bukowski

©Foto: Andreas Olbrich

''Wir bitten dich für alle, die in diesen Tagen von ihrer Vergangenheit eingeholt werden: für die Opfer von Missbrauch und Gewalt, aber auch für die Täter, die sich nun ihrer Schuld stellen müssen. Gott, lass aus dem aufgebrochenen Schmerz
nach so langem Schweigen endlich Heilung wachsen für die an Leib und Seele Verletzten und heilsame Reue für die, die Kindern und Jugendlichen so Furchtbares angetan haben.''

Gnädiger Gott,
wie danken dir,
dass du lebendig unter uns bist
und unsere Gemeinschaft stärkst
im Vertrauen auf deine heilsame Kraft.

Wir sind in Gedanken bei denen,
die wir liebhaben
und bei manchen,
um die wir uns Sorgen machen.
Halte du deine Hand über sie alle!

Wir bitten dich für die,
die heute einen Menschen schmerzlich vermissen,
auch für die Angehörigen und Freunde der gefallenen Bundeswehrsoldaten.
Schenk du ihnen Trost
in der Gewissheit,
dass wir im Leben und im Streben
geborgen bleiben bei dir.

Wir bitten dich für alle,
die in diesen Tagen von ihrer Vergangenheit eingeholt werden:
für die Opfer von Missbrauch und Gewalt,
aber auch für die Täter,
die sich nun ihrer Schuld stellen müssen.
Gott, lass aus dem aufgebrochenen Schmerz
nach so langem Schweigen
endlich Heilung wachsen für die an Leib und Seele Verletzten
und heilsame Reue für die, die Kindern und Jugendlichen
so Furchtbares angetan haben.

Von deinem Trost und deiner Vergebung
leben wir alle.
Und wir trauen darauf,
dass du selbst aus dem Bösesten
Gutes entstehen lassen kannst,
so wie du es am Ostermorgen getan hast.


Sylvia Bukowski, Wuppertal
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
von Sylvia Bukowski