SUCHE NACH EINER PREDIGT

Optional ein Stichwort zur weiteren Eingrenzung:

 

 

 

Gebet zum 8. Sonntag nach Trinitatis

von Sylvia Bukowski

Lehre uns deine Gerechtigkeit, die in Bewegung hält ...

Gott,
Sonne der Gerechtigkeit,
in deinem Licht
lernen wir,
die Welt anders zu sehen
als mit dem trüben Blick
der Resignation.
Du lässt Visionen der Hoffnung aufleuchten
und du versprichst:
So wird es werden,
wenn wir deiner Weisung folgen.
Gott, wir wollen deinem Wort vertrauen.
Wir wollen das Unrecht,
das an so vielen Orten geschieht,
nicht einfach hinnehmen.
Aber immer wieder wird behauptet,
es gäbe keine Alternativen,
man müsse sich den Sachzwängen beugen.
Das nimmt uns oft unseren Elan,
und deine Verheißungen
rücken in unendliche Ferne.
Gib uns mehr Beharrlichkeit
für unseren Glauben
und eine visionäre Kraft,
die sich nicht brechen lässt,
für unser Handeln.
Verbünde uns mit den jungen Menschen,
die überall auf der Welt
neue Perspektiven suchen
und lehre uns deine Gerechtigkeit,
die in Bewegung hält
zum Schalom.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks