Aktuelle Termine


Christus und das Alte Testament
26. bis 28. August: Bibelkongress in der Woltersburger Mühle, Uelzen
mit Magdalene Frettlöh, Frank Crüsemann, Jürgen Ebach, Rinse Reeling-Brouwer, Klara Butting, Dirk-Jan Döhling, Egbert Ballhorn


Der Syrien-Krieg und die Presbyterianische Synode von Syrien und des Libanons - Berichte aus Beirut und Aleppo
Kirchenvertreter aus Syrien und Libanon zu Gast im Gottesdienst in Leer
Die Evangelisch-reformierten Gemeinde Leer feiert am kommenden Sonntag, 28. August, ihren Gottesdienst mit Gästen aus der Krisenregion Nahost. Die Predigt hält die libanesische Theologin Najla Kassab zum Thema Frieden. Sie ist Direktorin der Bildungsabteilung der Evangelischen Kirche in Syrien und des Libanon mit Sitz in Beirut.


Das Alte Testament lesen
1. September 2016
Vortrag und Gespräch mit Landessuperintendent Dietmar Arends im Haus Münsterberg


Gott im Angesicht der anderen entdecken
3. September in Hannover
Studientagung mit Rev Bev Thomas, Birmingham UK
zum rassismuskritischen Lernen


Renaissance-Humanismus, Bibel und Reformbewegungen des 15. und 16. Jhds. und ihre Bedeutung für das Werden der Reformation
14. bis 16. September 2016: Internationale Konferenz in der Johannes a Lasco Bibliothek Emden
Internationale Tagung der Johannes a Lasco Bibliothek, Emden zum Jubiläum des Novum Instrumentum 1516-2016 von Erasmus von Rotterdam.
Organisiert im Rahmen des RefoRC-Programms


Gottesdienstbausteine Faire Woche und Erntedank 2016
Bausteine für Gottesdienste und Andachten in der Woche vom 16. bis 20. September
Zum Download auf brot-fuer-die-welt.de


350 Jahre Evangelisch-reformierte Gemeinde Lübeck
18. September, 14 Uhr: Festgottesdienst
Predigt: Kirchenpräsident Dr. Martin Heimbucher, Evangelisch-Reformierte Kirche
Musik: Kantate von Felix Mendelssohn-Bartholdy, vorgetragen vom Kammerchor der Musikschule der Gemeinnützigen


Interkulturelle Woche 2016: Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt
25. September bis 1. Oktober 2016
Kirchen veröffentlichen Gemeinsames Wort zur Interkulturellen Woche 2016


J. F. Gerhard Goeters-Preis 2016
Einsendeschluss: 1. Oktober 2016
Die Gesellschaft für die Geschichte des reformierten Protestantismus e.V vergibt im Rahmen ihrer „Zehnten Internationalen Emder Tagung zur Geschichte des reformierten Protestantismus“ vom 19. - 21. März 2017 den J.F. Gerhard Goeters-Preis in Emden (Ostfriesland).


Einfach frei – nicht nur am 31. Oktober 2017
Die westfälische Landeskirche auf dem Weg zum 500-jährigen Reformationsjubiläum
Westfalen. Mit der Kampagne »Einfach frei« nimmt die Evangelische Kirche von Westfalen den einmaligen Feiertag am 31. Oktober 2017 zum Anlass, die aktuelle Bedeutung der Reformation vor 500 Jahren zu unterstreichen.


1 - 10 (16) > >>

Kirchenverständnis

Priestertum aller Gläubigen und prophetisches Wächteramt
Von der hierarchischen Gestalt der römisch-katholische Kirche grenzt sich das reformierte Verständnis der Ämter klar ab.
Eine Predigtreihe in der Ev.-ref. Gemeinde Magdeburg
Drei Predigten über die Frage, was eine Gemeinde zu tun hat. Von Pfarrer em. Paul Kluge.
Gemeinschaftsbindung durch kirchliche Grundrechte
Synodal-presbyteriales Prinzip - Gleichstellung der Ämter in der Kirche - freie Pfarrwahl - Gemeindeprinzip - eine Synode, kein Kirchenparlament: wichtige Akzente reformierten Kirchenrechts, dargestellt anhand eines Artikels von Arno Schilberg.
Von den Widersprüchen eines modernen Antimodernismus
Seit den Terroranschlägen vom 11. September ist religiöser Fundamentalismus ein aktuelles gesellschaftliches Thema. Diese extreme Form religiösen Denkens und Lebens gibt es auch im Christentum. Als "Krisenphänomen" und als "digitalisierten Kleinglauben" beleuchtet Michael Weinrich den christlichen Fundamentalismus.
Was bedeuten Gebäude und Raum einer Kirche aus reformierter Sicht?
Johannes Calvin kritisierte die maßlose „Ausschmückung von Kirchengebäuden“ auf Kosten der Mittel, die „eigentlich den Armen zugute kommen müssten“. Auszug aus einem „Beitrag zur Frage der Kirchenumnutzung aus evangelischer Perspektive“ des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (SEK).
Demokratie und prophetisches Wächteramt
Das reformierte Verständnis der Ämter in der Kirche prägte Calvin mit seinen Ausführungen zu den vier Ämtern: Pastoren, Lehrer, Älteste, Diakone.
Wider den „Imperialismus der stummen Faktizität“ (Miskotte)
In einer säkularisierten Welt tut die prophetische Kraft der Kirche not.
Von Eberhard Busch
Die moderne Demokratie entwickelte sich in Ländern, in denen der 'Calvinismus' verbreitet war.
Amt und Ämter in der Ökumene
Die Frage nach den Ämtern in der Kirche ist eine der grundlegenden Fragen in der evangelisch-katholischen Ökumene.
Christlicher Fundamentalismus als Phänomen der Moderne
Auf reformiert-info: kritische Analysen des Fundamentalismus mit seinem theologischen und politischen Schwarz-Weiß-Denken sowie dem imperialistischen Zug, dem Streben nach "Weltbeherrschung".
1 - 10 (47) > >>