Buchtipps

Rezensionen, Geheimtipps, Verlagsempfehlungen

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks

neue Broschüre der Amadeu Antonio Stiftung
als PDF zum Download oder Druckexemplare auf Bestellung
Gleichheit - Gerechtigkeit - Revolution - Sozialismus
Die „Gleichheit“ hat Alt-Präses Nikolaus Schneider verfasst. Co-Autor von „Gerechtigkeit“ ist der frühere Düsseldorfer Superintendent und heutige Diakoniechef Ulrich Lilie: So sieht die neueste rheinische Autorenbeteiligung in der Reihe „Reformation heute“ des Sozialwissenschaftlichen Instituts (SI) der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) aus. Neben „Gleichheit“ und „Gerechtigkeit“ sind im April zwei weitere Titel frisch gedruckt: „Revolution“ und „Sozialismus“.
Heft 100 des Magazins für Kunst, Kultur, Theologie, Ästhetik
hrsg. von Andreas Mertin, Jörg Herrmann, Horst Schwebel und Wolfgang Vögele
ein Buchtipp
Erinnert, verdrängt, verehrt. Was ist Reformierten heilig? Vorträge der 10. Internationalen Emder Tagung zur Geschichte des reformierten Protestantismus, hrsg. von Thomas K. Kuhn und Nicola Stricker
Band 27 der Reihe Predigt heute versammelt 29 Predigten des Professors em. für reformierte Theologie
Versuche des Hörens, was Gottes Wort uns heute sagt, nennt Eberhard Busch seine Predigten. Ein Teil von ihnen liegt jetzt in einem neuen Predigtband gedruckt vor: "Es ist dir gesagt".
von Vio Mütter
ein Buchtipp
Ein Buchtipp zur Vorfreude!
Ein Calvin-Buch in der Studienreihe Luther des Luther-Verlags
Das Bild des übergriffigen Fremden – wenn mit Lügen über sexualisierte Gewalt Hass geschürt wird
Die Amadeu Antonio Stiftung hat eine neue Handreichung zum Mythos vom „übergriffigen Fremden“ veröffentlicht.
99. Ausgabe des Magazins für Theologie und Ästhetik
Das Heft beschäftigt sich u.a. mit dem aktuellen Jahresthema der Lutherdekade "Reformation und die Eine Welt", aber auch mit grundsätzlichen Fragen von Christentum und Welt und populärkulturellen Ereignissen.
Sozialethikerin gegen Grenzschließungen – Einigung auf ethische Maßstäbe und gemeinsames Einwanderungsrecht in Europa gefordert
Münster, 26. Januar 2016 (exc) Vor „nationalen Egoismen“ in der Flüchtlingspolitik warnt die Sozialethikerin und katholische Theologin Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der Uni Münster.
1 - 10 (335) > >>