SUCHE NACH EINER PREDIGT

Optional ein Stichwort zur weiteren Eingrenzung:

 

 

 

Friedensgruß Philipperbrief 4,7

Lesen, was geschrieben steht

Hildegard Rugenstein, Pastorin in der Französisch-Reformierten Gemeinde Potsdam, erklärt, wie die Gemeinde zu ihrer Formulierung des Friedensgrußes im sonntäglich Gottesdienst fand.

In vielen evangelischen Kirchen wird der berühmte Friedensgruß leider immer noch in der Lutherübersetzung gebraucht, die den griechischen Urtext mit einem gravierenden Übersetzungsfehler entschärft und nur einen Wunsch formuliert:
Der Friede Gottes bewahre eure Herzen und Sinne.
Seit wir in einem Bibelseminar die Erklärungen von Prof. Klaus Haacker zu dem Friedensgruß im Philipperbrief gelesen haben, ist uns die direkte Übersetzung im Futur als Verheißung wichtig. Die Neue Zürcher Bibel folgt mit den meisten neueren Übersetzungen erfreulicherweise auch dieser Erkenntnis. Manchmal stehen liturgische Texte in Gefahr, wie ein Vortragen von „fremdartig— feierlichen Texten“ verstanden zu werden. Darum sollten wir verschiedene Fassungen der Übersetzung im Futur gebrauchen.

Hier eine Auswahl:

Dann wird der Friede Gottes, der alles Begreifen übersteigt,
Eure Herzen und Gedanken im Sinne Christi Jesu beschützen. (Klaus Haacker)

Und der Friede Gottes, der alles Verstehen übersteigt,
wird eure Herzen und eure Gedanken bewahren in Christus Jesus. (Neue Zürcher Bibel)

Dann wird der Frieden Gottes, der alles menschliche Begreifen weit übersteigt,
euer Denken und Wollen im Guten bewahren,
geborgen in der Gemeinschaft mit Jesus Christus. (Gute Nachricht)

Und der Friede Gottes, der allen Verstand übersteigt,
wird eure Herzen und eure Gedanken bewahren in Christus Jesus. (Elberfelder)

Der alles Denken übersteigende Friede Gottes
wird in Eins mit dem Messias Jesus
eure Herzen und eure Gedanken schirmen. (Friedolin Stier)

Der Friede Gottes, der allen Verstand überragt,
wird eure Herzen und Sinne in Jesus Christus bewahren. (Französisch-Reformierte Gemeinde Potsdam)

Gottes Frieden geht über alles Denken weit hinaus.
Er sorgt wachsam dafür, dass wir mit unseren Gedanken und Gefühlen bei Jesus Christus bleiben. (Freie Übertragung)

>>> weitere Erläuterungen zum Friedensgruß Philipper 4,7


Hildegard Rugenstein, Potsdam; Impuls-Text für das Nachbarschaftstreffen evangelisch-reformierter Gemeinden in Ostwestfalen und Südniedersachsen, Oktober 2011
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks