(Weiter zurückliegende Links auf Nachrichten anderer Internetseiten funktionieren möglicherweise nicht mehr.)
 

Kurzmeldungen


Asylstreit spitzt sich zu
Vor weichenstellenden Sitzungen der Unionsparteien zeichnet sich keine Einigung im Asylstreit ab


Public Viewing in Kirchen
Gema-Lizenzen werden gut nachgefragt


'Es ist gut, eine Auswahl zu haben'
Stimmen zur Kandidatur von Rita Famos (CH)


Streit um '70 Jahre Staat Israel'
Präses Manfred Rekowski verteidigt Stuhlmanns Essay




Glaubensbiographie der Menschen geprägt
Rheinische Kirche trauert um Superintendent i. R. Friedhelm Polaschegg


Reformationstag wird in Hamburg Feiertag
Nach Schleswig-Holstein beschloss auch Hansestadt den 31. Oktober als Feiertag


Gemeinsames Abendmahl konfessionsverschiedener Ehepaare
Evangelische Kirche begrüßt katholisches Votum


65 Prozent der Bayern für Religionsunterricht
Bei Protestanten ist die Zahl noch höher


Kindersoldaten im Südsudan
Zahl auf traurigem Rekord


1 - 10 (396) > >>

Geduld

pixel.theologie – Wort II

Foto: Carlos Paes / freeimages.com

von Barbara Schenck

Es braucht Geduld, „um den langfristigen, nicht den schnellen Erfolg im Auge zu haben“. Nüchtern wirbt ein Ökonom um Geduld als wichtige Eigenschaft auf dem Weg zum Erfolg. Alter Wein in neuen Schläuchen für Glaubensgeschulte. „Habt Geduld mit allen!“, schreibt Paulus (1Thess 5,14). Geduld ist das fünfte geistige Werk der Barmherzig, sagt die katholische Tradition, genauer gesagt: Lästige geduldig zu ertragen. Auch Allah ist mit denen, die geduldig sind (Koran, Sura al-Baqara 2:153).

Geduld ist in der Bibel kein passives Geschehen lassen, Langmut eine ihrer deutschsprachigen Übersetzungen aus dem Hebräischen. Das griechische hypomone und das arabische sabr sind mit Standfestigkeit, Standhaftigkeit besser wiedergegeben. Es geht auch darum, Widerstand zu leisten. Von der „revolutionären Geduld“ dichtete Dorothee Sölle. Doch die Engelsgeduld ist wohl nicht des Menschen Art. Gottes Geduld ist für uns gemacht. Sie erträgt langmütig und lässt gewähren, wo wir lästig sind.

 

 

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
Biblisches, Theologisches, Sprachkundliches, Philosophisches, Ethisches in einem Wort - Denkanstoß zur Andacht

Freitags neu auf reformiert-info
 

Nach oben   -   E-Mail  -   Impressum   -   Datenschutz