Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz Kirche

Eine Broschüre als Beitrag zur Prävention

©Christian Schenck (Foto/Ausschnitt)

Die Ev.-reformierte Kirche des Kantons Freiburg veröffentlicht eine Stellungnahme zum Thema sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz und sexuelle Ausbeutung in Seelsorge, Unterricht und Beratung. Der Synodalrat versteht die Schrift als Beitrag zu mehr Aufmerksamkeit, Sachwissen und Sensibilität, dem "besten Schutz vor sexuellen Übergriffen".

Bereits im Jahre 2005 hat sich die Evangelisch–Reformierte Kirche des Kantons Freiburg mit der Thematik der sexuellen Ausbeutung beschäftigt. Nicht weil die Kirche direkt mit dieser Frage konfrontiert war, sondern weil präventiv exponierte Personen, wie zum Beispiel Pfarrer, Pfarrerinnen und Katechetinnen, aber auch Verantwortungsträger in den Kirchgemeinden für das Thema sensibilisiert werden sollten. Zu diesem Zweck hat die Kirche eine Arbeitsgruppe eingesetzt, die vorhandenes Material sichtete. Diese Arbeitsgruppe erarbeitete eine Broschüre, die sich an den gehaltvollen Unterlagen der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn orientiert hat.

Diese Arbeitsgruppe führte mit den Pfarrerinnen und Pfarrern der Freiburger Kirche eine Tagung zur Einführung in die Thematik durch und hat ein Interventionsprotokoll erstellt. Der Synodalrat ernannte eine Kontaktgruppe, bestehend aus Fachleuten und Verantwortlichen der Kirche.

Die jetzt vorliegende und an die Verhältnisse der Freiburger Kirche angepasste Broschüre wird vor der Beratung durch die Synode, dem kantonalen Kirchenparlament  am 19. Mai 2008 den Kirchgemeinden und dem Pfarrkonvent zur Vernehmlassung zugestellt.

Quelle: Pressemitteilung der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons Freiburg

Die Broschüre als PDF

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks

WCRC-Präsidentin Najla Kassab forderte Kirchen auf Hoffnung zu machen
Bei ihrem Synodenbesuch der Presbyterianischen Kirche in Kuba (IPRC) sprach sich Kassab in einer sehr persönlichen Rede für den 'Kampf für ein besseres Leben für alle' aus.

Quelle: WCRC / ime
Die Weltgemeinschaft reagiert damit auf rassistische Ideologien
Eine Konsultation über den Widerstand gegen Kulturen der Diskriminierung, des Autoritarismus und des Nationalismus hat "diese Zeit als einen Kairos-Moment erkannt, in dem Gott zu entschlossenem Handeln auffordert."

Quelle: WCRC
WGRK: Dialog über die Wirkung der Eschatologie auf die Mission
Die fünfte Sitzung des laufenden Dialogs zwischen Reformierten und Pfingstlern fand in Legon, Accra, Ghana, unter dem Motto 'Ministering to the Needs of the World: Mission and Eschatology' statt.

Quelle: WGRK
Besuch der WGRK in Irak
Eine Delegation der Weltgemeinschaft der Reformierten Kirchen (WGRK) konnte feststellen, dass die Kraft der Hoffnung die wenigen verbliebenen presbyterianischen Kirchen im Irak weiterhin antreibt.

Quelle: WGRK
Neue Praktikantin der WCRC
Abigail Scarlett plant ihr einjähriges Praktikum bei der Weltgemeinschaft der Reformierten Kirchen (WCRC) zu absolvieren und möchte sich dabei auf Fragen zum Thema Gerechtigkeit konzentrieren.

Quelle: WCRC
Treffen der Internationalen Reformierten-Anglikanischen Dialogs (IRAD=
Kommunionsdialog zwischen der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGKR) und der Anglikanischen Gemeinschaft wurde auch diesmal wieder stark durch den lokalen Kontext bestimmt.

Beobachter: Sandra Beardsall, Vereinte Kirche Kanadas; Lynne McNaughton, Anglikanische Kirche Kanadas.
GEM Schule 2018
Die Ökumenische Schule für Governance, Ökonomie und Management (GEM) für eine Wirtschaft des Lebens hat am 19. August 2018 in Mexiko City begonnen.

Quelle: WCRC
Versöhnungsbemühungen zwischen Nord- und Südkorea
Die WCRC ruft alle ihre Mitgliedskirchen dazu auf, sich am Sonntag, dem 12. August 2018, als Gebetstag für die friedliche Wiedervereinigung der koreanischen Halbinsel zu erinnern.

Quelle: WCRC/ime
WGRK: Besuch der entmilitarisierten Zone (DMZ) zwischen Nord- und Südkorea
In einem besonderen Gebetsgottesdienst in der Militärkirche innerhalb der DMZ brachten die Mitglieder ihre Anliegen und Sorgen um Konflikte in ihrer eigenen Region zum Ausdruck.

Quelle: WGRK
WGRK fordert Gastfreundschaft
Die Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK) rief alle ihre Mitgliedskirchen in diesen Tagen zu einer 'radikalen Gastfreundschaft' und zum Gebet für Asylsuchende in Europa auf.

Quelle: WGRK/ime
1 - 10 (259) > >>
 

Nach oben   -   E-Mail  -   Impressum   -   Datenschutz