Aktuelle Termine


Mit Kindern nach Goldenstedt und Jugendlichen nach Kroatien
Freizeiten und Bildungsmaßnahmen für 2018 im Überblick
Die Evangelisch-reformierte Kirche hat ihr Freizeitprogramm für das Jahr 2018 veröffentlicht. In dem Programmheft finden sich mehr als 50 Freizeiten und Seminare für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene.


'Ach was?': Kirche mit 400 Veranstaltungen
28. April - 7. Oktober 2018, Landesgartenschau Bad Schwalbach
Mit einem mobilen Gotteshaus präsentieren sich die Kirchen auf der Hessischen Landesgartenschau in Bad Schwalbach ab dem 28. April. Rund um die LichtKirche können Gäste über 400 kirchliche Veranstaltungen erleben. Unter anderem stehen Lesungen, Konzerte, Mitmach-Aktionen und ein Pilgerweg 'Querbeet auf Gottes Spuren' auf dem Programm.


Nachbarschaftstreffen 'Was ist der Mensch?': neuer Ort
Herford, 23. September 2018
46. Nachbarschaftstreffen Reformierter Gemeinden Ostwestfalen und Südwestniedersachsen


Theaterworkshops Menschenrechte - kreative und theaterpraktische Methoden
1.-2. September 2018, Hofgeismar // 6.-7. Oktober 2018, Eckersdorf
Was haben die Menschenrechte mit mir zu tun? Hat jeder Mensch das Recht, Rechte zu haben? Was prägt mich und meinen Blick?
Wo stehe ich in dieser Welt – und wie anderen Menschen gegenüber? Wie selbstverständlich sind mir meine Rechte?


Friedensgottesdienst in Osnabrück
9. September 2018, 10 Uhr, Osnabrücker Bergkirche
Mit einem Friedensgottesdienst in Osnabrück will die Evangelisch-reformierte Kirche die öffentliche Friedensdiskussion befördern.


'Schmalkaldischer Bund - Der Beginn der Kirchenspaltung in Europa'
27.-28. August 2018, Studienreise zum Museum Schloss Wilhelmsburg in Schmalkalden
Die Lippische Landeskirche lädt zur Studienreise nach Schmalkalden im August ein.


Perlen des Glaubens
12.-14.10.2018, Geistliches Zentrum Kloster Bursfelde
'Perlen des Glaubens' heißt ein Seminar, zu dem das Bildungsreferat der Lippischen Landeskirche im Oktober in das Geistliche Zentrum Kloster Bursfelde einlädt.


Klassik für Kinder in Leipzig
21. bis 23.9. in Leipzig
Zum 13. Mal veranstaltet die Evangelisch-reformierte Kirche zu Leipzig ihr Musikfestival 'Klassik für Kinder'.


Der Reformierte Schleiermacher - Symposion anlässlich seines 250. Geburtstages
16. und 17. November 2018, Schleiermacherhaus (Halle)
Eine Kooperation
der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland
und der Theologischen Fakultät der Martin-Luther-Universität, der Internationalen Schleiermacher-Gesellschaft, dem Reformierten Kirchenkreis und dem Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie


Verschwundene Orte der Reformation
Ausstellung in Zürich, Haus zum Rech, 8.6.-23.9.2018
Sakrale Orte der grossen reformatorischen Aufbruchszeit, längst verschwunden, feiern ihre digitale Auferstehung im heutigen Zürich. Bizarre Szenarien sind vorstellbar: ein schwebendes Kloster, ein Siechenhaus an der Tramhaltestelle oder eine Kapelle im Supermarkt.


1 - 10 (14) > >>

500 Jahre alte Briefe werden digital

Johannes a Lasco Bibliothek leitet wissenschaftliches Projekt

Ein Forscherteam der Emder Bibliothek und der Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur wertet eine Sammlung von etwa 2000 historischen Briefen wissenschaftlich aus und stellt daraus eine kritische, digitale Ausgabe zusammen.

Es handelt sich um die Sozianischen Briefe, die zwischen 1580 und 1740 entstanden und auf die Ideen einer protestanischen Gruppe um die Italiener Fausto und Lelio Sozzini zurückgehen: die Sozinianer. Diese lehnten  den Glaubenssatz ab, dass der auferstandende Jesus Christus Mensch und Gott zugleich ist und beriefen sich dabei auf die in dieser Zeit entstehenden rationalen Wissenschaften. Besonders neue Erkenntnisse aus der Astronomie sprengten die damalige Einheit der Wissenschaft. Eine umfangreiche Briefkommunikation über den gesamten europäischen Kontinent entspannte sich.

Der neue wissenschaftliche Leiter der Bibliothek, der gebürtige Litauer Kestutis Daugirdas, brachte das Projekt von Mainz aus mit nach Emden. Es wird mit rund 840.000 Euro aus Mitteln der Deutschen Forschungsgemeinschaft finanziert. In Emden arbeiten zwei Wissenschaftler daran, in Mainz mehrere Mitarbeiter der dortigen Akademie.

Die neue Edition der Sozianischen Briefe werde in einer sogenannten Graph-basierten Datenbank im Netz für jedermann bereitgestellt, kündigte Daugirdas an. Dabei werden alle Texte, ihre Übertragung aus dem Lateinischen, zentrale Begriffe und Personen, Bildmaterial miteinander verknüpft. Es entstehe mit der Vielzahl der Informationen quasi eine Dreidimensionalität der Fakten, meint Andreas Kuczera. Er ist in Mainz Experte für die Graphentechnologie in den Geisteswissenschaften. Bislang ist die Auswertung historischer Schriften auf dieser Basis wissenschaftliches Neuland.


Evangelisch-reformierte Kirche
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
 

Nach oben   -   E-Mail  -   Impressum   -   Datenschutz