Reformed church Christians propose sacramental union

Setri Nyomi: ''The decision is in line with John Calvin’s commitment to Christian unity''

Representatives of Reformed, United and Presbyterian churches from diverse traditions have voted to form a union which is unprecedented in its inclusiveness and overcomes longstanding divisions among some churches.

The executive committees of the World Alliance of Reformed Churches (WARC) and the Reformed Ecumenical Council (REC), meeting jointly for the first time last week in Geneva, approved a draft constitution for a new organization to be called the World Communion of Reformed Churches (WCRC).

Use of the word “communion” implies that member denominations of the new organization will accept the ordination of each others’ clergy and respect the rites of each tradition. The draft constitution for the new organization says “no individual or church may claim precedence or dominance over another.”

The move signals a significant step towards unity among Reformed churches which have splintered into separate denominations over the years since the Protestant Reformation was launched in 16th century Europe.

“The decision is in line with John Calvin’s commitment to Christian unity,” says Setri Nyomi, WARC’s General Secretary referring to the early church reformer. “It signals that Reformed churches today are ready to do their part.”

The draft constitution will be presented for approval by delegates of the two organizations at the Uniting General Council to be held in Grand Rapids, United States in June 2010.

REC’s president, Peter Borgdorff, who led the process of drafting the constitution, declared it an important signal that Reformed churches are “seeking to overcome their divisions and come together as one body in the tradition of Biblical teachings which describe the Christian church as one body made of many parts.”

Other decisions made by the joint executive committees on the final day of meetings, Friday 30 May, included approval of a proposed new programme and staff structure, elimination of the current budget deficit by 2011, and a draft budget for the new organization, subject to approval at the June 2010 general assembly.

“Our objective was to create a sustainable model for our combined organizations”, says WARC President Clifton Kirkpatrick. “To achieve this we had to make some difficult decisions such as reducing the size of the staff. But we are confident that we have a good basis now on which to build for the future.”

The joint executive committees also decided that the new organization would be established in Geneva where the WARC offices are currently located. The report on a proposal for relocation accepted by the governing bodies says the decision could be revisited three years after WCRC is created. For now, says the report, “It was deemed wisest to focus on planning for the WCRC and our world assembly.”


Pressemitteilung des Reformierten Weltbundes (RWB) / WARC

'Unerlässlich im Konzert der Nationen'

WGRK: Interreligiöses Podium diskutiert Schuldenerlass und Reparationen
Eine Gruppe von Expertinnen und Experten verschiedener Religionsgemeinschaften hat im Rahmen einer Podiumsdiskussion über die Themen Schuldenerlass und Reparationen als Instrumente zur Förderung von Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und lebensbejahenden Wirtschaftssystemen diskutiert.

Quelle: WGRK

Zukunftsmusik

Predigt zu Psalm 66 und zur Kantate „Jauchzet Gott in allen Landen“ (BWV 51)
Am 3. Oktober 2020 in der Kaiser-Wilhelm- Gedächtnis-Kirche, von Kathrin Oxen

Kathrin Oxen

Der biblische Zöllner Zachäus - und Steuerpolitik heute

WGRK: Steuergerechtigkeit kann biblische Bündnisse erneuern
Steuergerechtigkeit, einschließlich einer Reform der aktuellen Steuersysteme, die Umsetzung des Jubeljahres und Reparationsleistungen standen im Mittelpunkt des zweiten öffentlichen Webinars im Rahmen des Ökumenischen Seminars für Leitung, Wirtschaft und Management (Ecumenical School on Governance, Economics and Management) am 14. September.

Quelle: WGRK

'Solidarität als Leitprinzip'

Moria: Ökumenischer Rat der Kirchen spricht sich für sofortige humanitäre Unterstützung aus
In einer gemeinsamen Erklärung sicherte er zu, sich weiterhin für Unterstützung auf Lesbos, den Schutz von Kindern und sichere Fluchtrouten einzusetzen. Auch die Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen gehört zu den Unterzeichnern.

ime/ref-info

'Ein Mangel an Respekt vor dem Wald'

WGRK: Amazonien ist in großer Gefahr
Ein ökumenisches Online-Gespräch mit dem Titel „Die Schöpfung stöhnt im Amazonasgebiet“ am 22. August konzentrierte sich auf den Amazonaswald als einem „heiligen Ort für 34 Millionen Menschen“.

Quelle: WGRK/ÖRK

Die Pandemie als 'Tor zu mitfühlenderen, gerechteren und ökologisch gesünderen Wegen'

WGRK: Podium der GEM-Schule ruft zu prophetischem Handeln auf
„Wir befinden uns inmitten von vier Pandemien, und sie sind miteinander verflochten. Die COVID-Pandemie hat die Pandemien der wirtschaftlichen Ungerechtigkeit, des Rassismus und des Klimawandels noch anschaulicher offenbart“, sagte Cynthia Moe-Lobeda in ihrem Vortrag vor der GEM-Schule 2020.

Quelle: WGRK

Solidarität in Corona-Zeiten

WGRK Europa unterstützt Kirchen in Not
Mit einem Solidaritätsfond sollen Projekte mit bis zu 3000 Euro gefördert werden.

Quelle: WGRK
Die Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen beginnt den Prozess zur Wahl ihres nächsten Generalsekretärs, nachdem Pfarrer Dr. Chris Ferguson seine Amtszeit im August 2021 beendet hat.

Quelle: WGRK

'Was wir nicht brauchen, ist eine Rückkehr zur Normalität'

WGRK entwirft Erklärung zur Corona-Pandemie
Mit einer globalen Konsultation wurde ein Prozess für die Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK) eingeleitet, um herauszufinden, wie die Gemeinschaft „eine prophetische theologische Antwort“ auf die COVID-19-Pandemie geben kann.

Quelle: WGRK

'Wir sind entsetzt'

WGRK: Reformierte Weltgemeinschaft verurteilt die Ungerechtigkeit des Rassismus in den Vereinigten Staaten
Anlass ist Tod von George Floyd, als Beispiel für zahlreiche andere Schwarze, die in den Vereinigten Staaten von Polizeikräften getötet wurden.

Quelle: WGRK
1 - 10 (288) > >>