WARC / RWB: American Indian religious educator to address global church event


A respected American Indian religious educator and cultural consultant is to be a featured speaker at an international gathering of Reformed churches in the United States this June. Richard Twiss, a member of the Rosebud Lakota/Sioux Tribe, will address the founding meeting of the World Communion of Reformed Churches (WCRC) in Grand Rapids.

Twiss is co-founder and president of Wiconi International, an organization supporting Christian ministry in Indigenous communities throughout the United States and the Americas.

Stephen Kendall, a member of the Uniting General Council (UGC) planning team, says the keynote presentation will focus on the present-day concerns and aspirations of Indigenous peoples in the United States.

“This will enhance the understanding of all UGC delegates as they reflect on the historic relationship between the Church and the First Peoples of North America and the need for healing and reconciliation,” Kendall says.

Twiss replaces the originally-scheduled speaker, Wilma Mankiller, following her death in early April.

Issues affecting American Indian and Canadian First Nations’ peoples figure prominently in the UGC agenda. Programme highlights include the ceremonial invitation by local tribal leaders for delegates to meet in their land; workshop opportunities; and, after Twiss’s presentation, an afternoon of activities in Ah-Nab-Awen Park, on the Grand River in downtown Grand Rapids. The feature will be a Pow Wow to which the public is invited, with artists’ and vendors’ displays, as well as a Christian worship service led by indigenous members of North American denominations who are in the WCRC.

The UGC will mark the merger of the World Alliance of Reformed Churches and the Reformed Ecumenical Council to form the World Communion of Reformed Churches. Member churches include Presbyterian, Congregationalist, Waldensian, United and Uniting churches representing 80 million adherents.

Organizers expect up to 1000 people to gather for the 10-day event with delegates traveling to the United States from Africa, Asia, Europe, Latin America, the Caribbean, Middle East and Pacific.

The keynote presentation is to be delivered Tuesday, 22 June at Calvin College in the Spoelhof Fieldhouse Complex at 11:15 a.m. The event is open to the public.

 


Reformierter Weltbund, 22. April 2010

WGRK: Ökumenedezernentin der Presbyterianischen Kirche der USA verstorben
Die Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK) trauert um eine 'leidenschaftliche und tatkräftige Führungspersönlichkeit'.

Quelle: WCRC
WCRC-Präsidentin Najla Kassab forderte Kirchen auf Hoffnung zu machen
Bei ihrem Synodenbesuch der Presbyterianischen Kirche in Kuba (IPRC) sprach sich Kassab in einer sehr persönlichen Rede für den 'Kampf für ein besseres Leben für alle' aus.

Quelle: WCRC / ime
Die Weltgemeinschaft reagiert damit auf rassistische Ideologien
Eine Konsultation über den Widerstand gegen Kulturen der Diskriminierung, des Autoritarismus und des Nationalismus hat "diese Zeit als einen Kairos-Moment erkannt, in dem Gott zu entschlossenem Handeln auffordert."

Quelle: WCRC
WGRK: Dialog über die Wirkung der Eschatologie auf die Mission
Die fünfte Sitzung des laufenden Dialogs zwischen Reformierten und Pfingstlern fand in Legon, Accra, Ghana, unter dem Motto 'Ministering to the Needs of the World: Mission and Eschatology' statt.

Quelle: WGRK
Besuch der WGRK in Irak
Eine Delegation der Weltgemeinschaft der Reformierten Kirchen (WGRK) konnte feststellen, dass die Kraft der Hoffnung die wenigen verbliebenen presbyterianischen Kirchen im Irak weiterhin antreibt.

Quelle: WGRK
Neue Praktikantin der WCRC
Abigail Scarlett plant ihr einjähriges Praktikum bei der Weltgemeinschaft der Reformierten Kirchen (WCRC) zu absolvieren und möchte sich dabei auf Fragen zum Thema Gerechtigkeit konzentrieren.

Quelle: WCRC
Treffen der Internationalen Reformierten-Anglikanischen Dialogs (IRAD=
Kommunionsdialog zwischen der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGKR) und der Anglikanischen Gemeinschaft wurde auch diesmal wieder stark durch den lokalen Kontext bestimmt.

Beobachter: Sandra Beardsall, Vereinte Kirche Kanadas; Lynne McNaughton, Anglikanische Kirche Kanadas.
GEM Schule 2018
Die Ökumenische Schule für Governance, Ökonomie und Management (GEM) für eine Wirtschaft des Lebens hat am 19. August 2018 in Mexiko City begonnen.

Quelle: WCRC
Versöhnungsbemühungen zwischen Nord- und Südkorea
Die WCRC ruft alle ihre Mitgliedskirchen dazu auf, sich am Sonntag, dem 12. August 2018, als Gebetstag für die friedliche Wiedervereinigung der koreanischen Halbinsel zu erinnern.

Quelle: WCRC/ime
WGRK: Besuch der entmilitarisierten Zone (DMZ) zwischen Nord- und Südkorea
In einem besonderen Gebetsgottesdienst in der Militärkirche innerhalb der DMZ brachten die Mitglieder ihre Anliegen und Sorgen um Konflikte in ihrer eigenen Region zum Ausdruck.

Quelle: WGRK
1 - 10 (260) > >>