Das neue update ist da

update11.1 - das reformierte Quartalsmagazin des Reformierten Bundes, März 2011 jetzt online


Der Heidelberger Katechismus in der Evangelisch-altreformierten Kirche in Niedersachsen - Reformierte in Weißrussland - Reformierte Theologie in der Johannes a Lasco Bibliothek - angedacht: Gute Hirten und die kirchliche Führungskrise

>>> update11.1.pdf

Der Heidelberger Katechismus in der Evangelisch-altreformierten Kirche in Niedersachsen
Ein Gespräch mit Dr. Gerrit Jan Beuker und Fritz Baarlink, von Aleida Siller
G. J. Beuker arbeitet als Pastor zweier Gemeinden: der ev.-altreformierten Gemeinde und der ev.-reformierten Gemeinde in Laar. Er berichtet ebenso wie F. Baarlink, Pastor der ev.-altreformierten Gemeinde Veldhausen, davon, dass der „Heidelberger“ noch lebendig ist in den altreformierten Gemeinden. Vor allem im zweiten Sonntagsgottesdienst wird er gepredigt. Aber auch in anderen Teilen der Gemeindearbeit ist er präsent.

Reformierte am Rande Europas
von Reiner Kuhn
In Minsk (Weißrussland) gibt es eine kleine reformierte Gemeinde, die seit einiger Zeit Freunde und Partner in Deutschland hat: in der Ev.-reformierten Kirche in Hamburg. Eine Delegation von hauptsächlich Jugendlichen aus dieser Gemeinde war über den Jahreswechsel in Minsk und besuchte ihre Partnerinnen und Partner. Von dieser Reise an den Rand Europas berichtet Reiner Kuhn, Pastor der Hamburger Gemeinde.

thema: Reformierte Theologie in der Johannes a Lasco Bibliothek
Längst wird wieder „gearbeitet“ in der Johannes a Lasco Bibliothek. Auch an reformierter Theologie. Zwei Tagungen haben das unlängst bewiesen, die eine über den Heidelberger Katechismus, die andere über Kirche, Theologie und Politik im reformierten Protestantismus. Die eine veranstaltet als Vorbereitungstagung der für 2013 geplanten Ausstellungen zum „Heidelberger“ in Het Loo (Niederlande) und Heidelberg (Deutschland), die andere als
ihre 8. Emder Tagung von der Gesellschaft für die Geschichte des Reformierten Protestantismus. Von der einen berichtet Ineke Middag (ab S. 22), von der anderen tun das Holger Balder und Brigitte Schroven.

Aus der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen
von Setri Nyomi, Kristine Greenaway
Kommentare, Berichte und Hinweise zu Personen

angedacht: Gute Hirten und die kirchliche Führungskrise
Predigt über Hesekiel 34, 1-2.10-16.31
von Ilka Werner

WGRK: Ökumenedezernentin der Presbyterianischen Kirche der USA verstorben
Die Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK) trauert um eine 'leidenschaftliche und tatkräftige Führungspersönlichkeit'.

Quelle: WCRC
WCRC-Präsidentin Najla Kassab forderte Kirchen auf Hoffnung zu machen
Bei ihrem Synodenbesuch der Presbyterianischen Kirche in Kuba (IPRC) sprach sich Kassab in einer sehr persönlichen Rede für den 'Kampf für ein besseres Leben für alle' aus.

Quelle: WCRC / ime
Die Weltgemeinschaft reagiert damit auf rassistische Ideologien
Eine Konsultation über den Widerstand gegen Kulturen der Diskriminierung, des Autoritarismus und des Nationalismus hat "diese Zeit als einen Kairos-Moment erkannt, in dem Gott zu entschlossenem Handeln auffordert."

Quelle: WCRC
WGRK: Dialog über die Wirkung der Eschatologie auf die Mission
Die fünfte Sitzung des laufenden Dialogs zwischen Reformierten und Pfingstlern fand in Legon, Accra, Ghana, unter dem Motto 'Ministering to the Needs of the World: Mission and Eschatology' statt.

Quelle: WGRK
Besuch der WGRK in Irak
Eine Delegation der Weltgemeinschaft der Reformierten Kirchen (WGRK) konnte feststellen, dass die Kraft der Hoffnung die wenigen verbliebenen presbyterianischen Kirchen im Irak weiterhin antreibt.

Quelle: WGRK
Neue Praktikantin der WCRC
Abigail Scarlett plant ihr einjähriges Praktikum bei der Weltgemeinschaft der Reformierten Kirchen (WCRC) zu absolvieren und möchte sich dabei auf Fragen zum Thema Gerechtigkeit konzentrieren.

Quelle: WCRC
Treffen der Internationalen Reformierten-Anglikanischen Dialogs (IRAD=
Kommunionsdialog zwischen der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGKR) und der Anglikanischen Gemeinschaft wurde auch diesmal wieder stark durch den lokalen Kontext bestimmt.

Beobachter: Sandra Beardsall, Vereinte Kirche Kanadas; Lynne McNaughton, Anglikanische Kirche Kanadas.
GEM Schule 2018
Die Ökumenische Schule für Governance, Ökonomie und Management (GEM) für eine Wirtschaft des Lebens hat am 19. August 2018 in Mexiko City begonnen.

Quelle: WCRC
Versöhnungsbemühungen zwischen Nord- und Südkorea
Die WCRC ruft alle ihre Mitgliedskirchen dazu auf, sich am Sonntag, dem 12. August 2018, als Gebetstag für die friedliche Wiedervereinigung der koreanischen Halbinsel zu erinnern.

Quelle: WCRC/ime
WGRK: Besuch der entmilitarisierten Zone (DMZ) zwischen Nord- und Südkorea
In einem besonderen Gebetsgottesdienst in der Militärkirche innerhalb der DMZ brachten die Mitglieder ihre Anliegen und Sorgen um Konflikte in ihrer eigenen Region zum Ausdruck.

Quelle: WGRK
1 - 10 (260) > >>