Aktuelle Termine


Karl Barth und die Ökumene
19. Februar 2019 - Basel/CH - Titus Kirche, 19.30 Uhr.
Seminarabend mit Dr. Hans-Anton Drewes.


Rassismuskritisch denken lernen!
22. Februar 2019, Hannover
Ausgangspunkt des Studientages ist der Alltagsrassismus.


»Gottes fröhlicher Partisan«
26. Februar 2019 - Basel/CH - Zwinglihaus - 19.30 Uhr.
Filmabend, Dokumentarfilm von Peter Reichenbach, Schweiz 2017.


»Theologische Existenz heute« - Impulse Karl Barths für die Kirche in der Gegenwart
11.-15. März 2019, Pastoralkolleg in Villigst
Pastoralkolleg der EKiR und der EKvW mit Prof. em. Dr. Michael Beintker.


Bekenntnis im Konflikt. Streitgeschichten im Streitgeschichten reformierten Protestantismus
17.-19. März 2019, Johannes a Lasco Bibliothek
12. Internationale Emder Tagung zur Geschichte des reformierten Protestantismus


'und … Licht'
18. Januar - 17. März 2019, Saarbrücken
Wanderausstellung zum Thema Licht in Kunst und Kirche


»... und damit Gott die Ehre geben« - Karl Barth und der christlich-islamische Dialog
21. und 22. März 2019 in Köln
Gemeinsames und Irritierendes im Gespräch zwischen Christen und Muslimen heute.


Barth und die Ökumene - Tagung
3.-5. April 2019, Universität Münster, Universitätsstraße 13-17
Die Ev.-Theol. Fakultät der Universität Münster führt diese mehrtägige Tagung durch.


100 Jahre Bauhaus – Auf den Spuren der Moderne
12.-15. April 2019, Weimar / Dessau
Bildungsreise zu den historischen Bauhaus-Wirkstätten in Weimar und Dessau


Kirchenmusikalische Fortbildung 2019
3.-5. Mai, Kloster Frenswegen (Nordholm)
Die Kirchenmusiker der Evangelisch-reformierten Kirche laden zu ihrer nächsten Fortbildung für ehrenamtliche MusikerInnen ein.


1 - 10 (21) > >>

'Christsein im Netz leben'

Lippische Landessynode beschließt zwei neue Pfarrstellen

© Pixabay

Geplant sind zwei Stellen jeweils im Umfang von 50 Prozent: zum einen in der Studierendenseelsorge und zum anderen im Bereich Soziale Medien.

Grund sind die erhöhten Bedarfe in den beiden Arbeitsbereichen. Die Studierendenseelsorge ist seit Ende 2014 mit einer Beauftragung geführt worden. Nun soll wieder eine halbe Pfarrstelle eingerichtet werden. Durch die zunehmende Internationalisierung der Hochschulen  ist der Anteil ausländischer Studierender stetig gestiegen – derzeit liegt ihr Anteil bei 10 Prozent.  Die ESG hat eine große Bedeutung bei der Begleitung ausländischer Studierender, aber auch deutsche Studierende nehmen gerne das Angebot einer Beratung an. Um den steigenden Bedarfen unter anderem bei der Beratung, Gesprächsgruppen, studienbegleitenden Seminaren zu entwicklungspolitischen Themen, Vorträgen zu interkulturellen und interreligiösen Themen sowohl in Detmold als auch in Lemgo gerecht zu werden, hat die Synode die Einrichtung der Pfarrstelle in halbem Umfang beschlossen.

Auch im Bereich Soziale Medien und Digitalisierung gibt es Bedarf, da für die Lippische Landeskirche und ihre Gemeinden die Herausforderungen durch die Digitalisierung und durch das Anwachsen der Sozialen Medien als gesellschaftlicher Kommunikationsform ein Thema von hoher Priorität darstellt. Kirchenrat Tobias Treseler: „Wenn wir den Menschen, die sich im Netz aufhalten, eine Möglichkeit bieten wollen, ihr Christsein dort zu leben, dann braucht es eine verlässliche Anlaufstelle auch in unserer Kirche.“ Aus diesem Grund hat die Synode auch hier die Einrichtung einer Pfarrstelle im halben Umfang beschlossen, zunächst befristet auf die Dauer von sechs Jahren.


Quelle: Lippe
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
 

Nach oben   -   E-Mail  -   Impressum   -   Datenschutz