Dazwischen. 200 Jahre evangelische Kirchenkreise in Westfalen

24. September bis 30. November 2018, Landeskirchlichen Archiv der Evangelischen Kirche von Westfalen in Bielefeld

Die Kirchenkreise der Evangelischen Kirche von Westfalen © EKvW

Ausstellung: 200 Jahre evangelische Kirchenkreise in Westfalen

Die Errichtung der evangelischen Kirchenkreise in Westfalen vor 200 Jahren begründete eine Mittelebene zwischen Kirchengemeinden und zentraler Verwaltung. Im Jahr 1818 von der preußischen Regierung ursprünglich als reine Verwaltungseinheit ins Leben gerufen, sind die Kirchenkreise heute zu einer wichtigen Vermittlerebene geworden und bilden eine geistliche Einheit.

Die Ausstellung des Landeskirchlichen Archivs spannt einen Bogen von den synodalen Ursprüngen in Westfalen vor mehr als 400 Jahren bis zur heutigen Strukturreformdiskussion der Kirchenkreise und gibt einen Einblick in die verschiedensten Bereiche des kreiskirchlichen Lebens. Anhand von schriftlichen und gegenständlichen Quellen aus vier Jahrhunderten wird das Engagement von kreiskirchlichen Gremien und Einrichtungen für das Wesen und Handeln der Kirche deutlich.Die Ausstellung ist montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr und freitags von 9 bis 12 Uhr im Landeskirchlichen Archiv (Bethelplatz 2, Bielefeld) zu sehen.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
 

Nach oben   -   E-Mail  -   Impressum   -   Datenschutz