Gebete zum Erntedankfest

von Sylvia Bukowski

Foto: Ned Horton/freeimages.com / http://www.HortonGroup.com

Aller Augen warten auf dich, Herr, und du gibst ihnen ihre Speise zur rechten Zeit. - Psalm 145,15

Gott,
wir danken dir,
dass du uns sättigst
an Leib und Seele.
Richte unsere Augen
auf deine Barmherzigkeit.

Wir klagen dir
den großen Hunger auf unserer Erde,
den wir mit verschulden
durch unseren Lebensstil.
Richte unsere Augen
auf deine Gerechtigkeit.

Wir warten
gemeinsam mit allen Geschöpfen,
dass du Himmel und Erde endlich erneuerst,
und Frieden wächst
auf unserer Welt.

Richte unsere Augen
auf dein Kommen.

Psalm 104, 10-15.27-30

Gott, wenn wir dich doch trösten könnten

Schöpfer der Welt,
wie schön hast du unsere Erde gemacht
mit wie viel Liebe alles gestaltet!
Überall können wir Erstaunliches entdecken,
überall Zeichen deiner weisen Ordnung erkennen.
Du hast alles so eingerichtet,
dass genug da ist für alle Geschöpfe,
dass alle glücklich leben können.

Wie weh muss es dir da tun,
wenn du siehst,
wie rücksichtslos Menschen die Erde ausbeuten,
wie brutal der Verteilungskampf unter uns ist,
wie unerträglich das Los der Armen!

Gott, wenn wir dich doch trösten könnten
mit Achtsamkeit für deine Schöpfung!
Wenn wir das Leid von Menschen und Tieren doch lindern könnten
durch einen veränderten Lebensstil!

Wir haben gute Absichten, Gott!
Hilf uns, sie in die Tat umzusetzen.

Sylvia Bukowski, Pfr. in Wuppertal

Texte für den Gottesdienst - online und zur Bestellung