Pilgern in Lippe - ein Buch mit Karten, Tipps für Sehenswertes am Wegesrand, Meditation und Gebet

''Pilgern in Lippe, der Seele Zeit geben...''

Kreis Lippe/Detmold. Der Pilgerweg durch Lippe, der im Juli offiziell eröffnet wurde, hat nun auch sein Buch. Die Lippische Landeskirche und der Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge haben am Dienstag (13. Dezember) „Pilgern in Lippe, der Seele Zeit geben...“ vorgestellt.

Auf  rund 100 Seiten informiert der Wegbegleiter für den lippischen Pilgerweg über die beteiligten Kirchen, Sehenswertes am Wegesrand und Besonderheiten der Naturparkregion. Die Informationen werden durch Kartenmaterial im Maßstab 1:50 000 ergänzt. Meditative Texte, Lieder und Gebete laden dazu ein, aus dem Alltag auszusteigen und zurückzukehren zu den Fragen nach dem Sinn des eigenen Daseins. Die Bilder des Naturfotografen Robin Jähne geben dem Leser Eindrücke von Landschaften und Kirchen.

Das Autorenteam setzt sich zusammen aus ehren- und hauptamtlich Mitarbeitenden der Lippischen Landeskirche und des Naturparks. Sie haben ihre eigenen Pilgererfahrungen und historische und naturkundliche Fachkompetenz  in die einzelnen Etappenbeschreibungen einfließen lassen.

Die Wegführung verbindet Kirchen und (ehemalige) Klöster aus unterschiedlichen Jahrhunderten. Auf insgesamt 162 km lädt der lippische Pilgerweg zum Entdecken des reichhaltigen kulturellen Erbes vor und nach der Reformation in Lippe ein.

Blomberg, dessen Aufschwung und Pilgergeschichte im 15. Jahrhundert der Legende um Alheyd Pustekoke zu verdanken ist, bildet mit der Klosterkirche den Ausgangspunkt des Weges.

Der Pilgerbegleiter ist für 7,50 Euro bei der Lippischen Landeskirche, bei der Tourist-Information Detmold, im Outdoor-Fachhandel Zugvogel (Detmold) sowie in den Buchhandlungen Kafka und Abraxas (beide Detmold) und Budde (Blomberg) erhältlich. Bestellungen sind möglich unter Tel.: 052 31/976-726, E-Mail: pilgern@lippische-landeskirche.de.


Pressemitteilung Lippische Landeskirche, Öffentlichkeitsarbeit, 14. Dezember 2011
Pilgern – auch ein Weg für reformierte Christen?

Zwei reformierte Kirchen in Norddeutschland, die Jakobikirche in Rinteln und das Kloster in Möllenbeck, sind seit Pfingsten 2007 Stationen auf einem Abstecher des Pilgerwegs Loccum – Volkenroda.

Werner-Sylten-Preis für christlich-jüdischen Dialog wird erneut verliehen
Ausschreibung zum 80. Jahrestag der Ermordung am 12. August
Zum 80. Jahrestag der Ermordung von Werner Sylten am 12. August schreibt die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) zum siebten Mal den Werner-Sylten-Preis für christlich-jüdischen Dialog aus.

Quelle: EKMD