Reformationstag: Letzter DDR-Ministerpräsident spricht in der Wiesbadener Lutherkirche

31. Oktober, Lothar de Maizière zur Rolle der Evangelischen Kirche bei der deutschen Wende 1989/90


Die zentrale Festveranstaltung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) zum Reformationstag erhält in diesem Jahr einen ganz besonderen Akzent. Lothar de Maizière, der letzte demokratisch gewählte Ministerpräsident der DDR, spricht am Samstag, den 31. Oktober 2009 in der Lutherkirche Wiesbaden, Mosbacher Str. 2, über „Die Rolle der Evangelischen Kirche in der DDR im Prozess bis zur friedlichen Revolution 1989.“

Die Feier beginnt um 18 Uhr mit einem Gottesdienst, in dem der EKHN-Kirchenpräsident Dr. Volker Jung predigen wird.

 


Pressemiteilung der EKHN, Darmstadt, 22. Oktober 2009
paneuropäisches Picknick - Montagsdemonstrationen - Fall der Mauer

Zeitzeugen erzählen, Kirchengemeinden gedenken, Medien informieren - Texte und Links auf reformiert-info