Presbyterian Church of Vanuatu: Umweltschutz entspricht dem Willen Gottes

Setri Nyomi: Den eigen ''lifestyle'' ändern


(WARC, 25. August 2009) The Presbyterian Church of Vanuatu will be following God's will by taking a leading role in efforts to reverse the effects of climate change according to the leader of a global alliance of Reformed churches.

Presbyterian Church of Vanuatu told protecting the environment is God‘s will

(WARC, 25. August 2009) The Presbyterian Church of Vanuatu will be following God's will by taking a leading role in efforts to reverse the effects of climate change according to the leader of a global alliance of Reformed churches.

Evoking the prayer in which Christians ask that the will of God be 'done on earth as it is in heaven', the general secretary of the World Alliance of Reformed Churches (WARC) says, ‘I don't think global warming which is leading to shifting ecological landscapes for nations such as Vanuatu is in the will of God.'

The General Secretary's comments were made today (25. August) to delegates gathered in Port Vila, the Pacific country's capital, for the 61st General Assembly of the Presbyterian Church of Vanuatu (PCV)which runs from 23 - 30 August.

In a statement delivered to the national gathering of the country's largest denomination, Setri Nyomi says: 'All in the church need to make a new commitment to changes in lifestyle that reflect the will of God.'

Earlier, Nyomi addressed a group of senior church leaders duringa study seminar which focussed on the legacy for Vanuatu today of the 16th century church reformer, John Calvin. Emphasizing the French lawyer and theologian's concern for the environment, Nyomi quoted a sermon Calvin preached in December 1555 (deutsche Übersetzung auf reformiert-info >>>).

In speaking of cutting down trees, Nyomi noted that Calvin proclaimed: 'Today, such cruelty is even greater among those who call themselves Christians. For today they go about scorching and burning the land which is worse than cutting throats.'

'This is John Calvin speaking 453 years ago,' Nyomi marvels, 'not a 21st century ecological activist.'

During the opening ceremony of the Assembly on Sunday, the country's acting President, Maxime Carlot Korman, and Prime Minister Edward Nipake Natapei affirmed the importance of the church and state working together for the good of the nation. The PCV played a key role in the country's independence movement which led to the creation of Vanuatu, the former New Hebrides, in 1980.

Yesterday's events included the installation of the church's new senior leader, Moses Obed, who will serve in the role of Moderator.

Nyomi in his comments today confirmed WARC's appreciation for the church and its leadership saying: 'Historically the church played a constructive role in the independence of Vanuatu and continues to provide education and health facilities and to speak out on issues of environmental justice.'

Informationen zu Vanuatu und der Presbyterian Church of Vanuatu >>>


The World Alliance of Reformed Churches, Tuesday, 25 August 2009, 9:04 (EST)
Eine Erinnerung zum 60. Jahrestag der Unterzeichnung

Am 12. August 1949 wurden nach den Erfahrungen des 2. Weltkrieges die Genfer Abkommen unterzeichnet. Ziel war es, die nicht an Kampfhandlungen teilnehmenden Personen (Verwundete, Kranke, Kriegsgefangene, Zivilpersonen) zu schützen. Der Genfer Reformator Calvin hat bereits 400 Jahre zuvor in einer Predigt zu Dtn 20 für Humanität im Kriegsfall plädiert.
Vor 453 Jahren verurteilte der Reformator das Roden von Wäldern

Das Roden von Bäumen sei eine ''Grausamkeit'', die besonders unter Christen zu finden sei, habe Calvin schon 1555 gepredigt, sagte Setri Nyomi, Generalsekretär des Reformierten Weltbundes auf einem Seminar in Vanuatu.

'Wir müssen jetzt besonders wachsam sein'

WGRK: Pandemie verändert den Arbeitsstil der Weltgemeinschaft und ihrer Mitglieder
Hunderte Gemeinden sind zu virtuellen Gottesdiensten übergegangen. Das geplante Treffen des WGRK-Exekutivausschusses muss verschoben werden. Umso wichtiger wird nun der elektronische Kontakt.

Quelle: WGRK

'Gott gab uns die Kraft der Liebe'

WGRK: Aufruf zur Nächstenliebe in Zeiten von Corona und Flüchtlingskrise
Das Corona-Virus beschäftigt uns diese Tage wie kaum ein anderes Thema. Probleme wie die prekäre Lage von Flüchtlingen in Griechenland drohen dabei in Vergessenheit zu geraten. Die Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen hat deshalb nun in einem Offenen Brief zu Freundschaft und Zusammenhalt aufgerufen.

'Religionsfreiheit hat ihre Wurzeln in der Gerechtigkeit'

WGRK: Konsultation zu Fragen der Glaubensfreiheit
Anlass sei die weltweite Zunahme von Ethno-Nationalismus, Fremdenfeindlichkeit, interreligiöser Intoleranz, patriarchaler Hegemonie und Rassismus.

Quelle: WGRK

'Inmitten des Schmerzes präsent zu bleiben'

WGRK: Präsidentin Najla Kassab betont Bedeutung Evangelischer Kirchen für den Nahen Osten
Damit beendete Kassab die Januar-Vorlesungsreihe an der Calvin-Universität in Grand Rapids, Michigan, USA.

Quelle: WGRK

'Weihnachten ist Gottes Ja zur Menschlichkeit'

Weihnachtsbotschaften 2019 sind bestimmt von Bekenntnissen zu Frieden und Versöhnung
Chris Ferguson, Generalsekretär der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen, betonte insbesondere das Thema Hoffnung der Weihnachtsgeschichte - in einer Zeit von Ängsten und sozialen Unruhen.

Quellen: WGRK/EKiBa/EKiR/EKHN
Es war der erste Teil einer Konsultationsreihe, die das Bewusstsein der Mitgliedskirchen der WGRK für Fragen der Gleichstellung der Geschlechter und der geschlechtsspezifischen Gewalt schärfen soll.

Quelle: WGRK

'Wir haben einen Propheten des reformierten Glaubens verloren'

WGRK: Befreiungstheologe Vuyani Vellem ist tot
Die Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen trauert um Vellem, der am 4. Dezember 2019 in seinem Heimatland Südafrika nach seinem Kampf gegen den Krebs verstarb.

Quelle: WGRK

'Gott wird zum Armen und Unterdrückten'

WGRK: Allan Boesak spricht sich für globalen Kampf für Menschenwürde aus
Der ehemalige Präsident der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen verwies auch auf Johannes Calvin: Der Mensch sei zur Bekämpfung von Unterdrückung vrepflichtet.

Quelle: WGRK

Vom Bezeugen zum Begleiten

WGRK: Mission im Kontext
Eine Gruppe von 26 Kirchenführern, Theologen und Aktivisten hat zu einer prophetischen Theologie aufgerufen, die Gottes Anliegen nach mitfühlender Gerechtigkeit widerspiegelt.

Quelle: WGRK
Die sechste Sitzung des Dialogs zwischen Reformierten und Pfingstlern, die sich mit dem Verständnis von „Mission“ befasste, hat sich darauf konzentriert, die Früchte ihrer fünfjährigen Arbeit zusammenzufassen.

Quelle: WGRK
1 - 10 (279) > >>