Aus den Landeskirchen

Rheinischer Präses bittet um Spenden für Wiederaufbau in Syrien

Kollekte am Reformationstag geht an Projekte des Gustav-Adolf-Werks
Die Christinnen und Christen im Gebiet der rheinischen Kirche sind aufgerufen, in den Gottesdiensten am Reformationstag, 31. Oktober, für Wiederaufbauprojekte des Gustav-Adolf-Werks in Syrien zu spenden.

Quelle: Evangelische Kirche in Westfalen

500 Jahre Reformation: 'Von der befreienden Kraft reden und leben'

Wort des Kirchenpräsidenten Volker Jung zum Jubiläum
Der hessen-nassauische Kirchenpräsident Volker Jung sieht auch ein halbes Jahrtausend nach Luthers Thesenanschlag in dessen reformatorischer Entdeckung eine "befreiende und stärkende Kraft". Sie hat bis heute Auswirkungen, schreibt er in einem Text zum 500. Reformationsjubiläum.

Quelle: Evangelische Kirche in Hessen und Nassau

Annette Kurschus: Sich selbst nicht mit Gott verwechseln

Bei Interreligiöser Tagung in Wuppertal sprach sich Präses Kurschus für gemeinsamen Einsatz für Frieden aus
Die verschiedenen Religionen müssen und können sich intensiver und beharrlicher als bisher gemeinsam für ein friedliches Zusammenleben einsetzen. Voraussetzung dafür ist, dass sie ihre eigenen selbstkritischen Traditionen entdecken und pflegen. Diese Überzeugung hat Präses Annette Kurschus am Freitag (14.7.) in Wuppertal vertreten.

Weniger Evangelische in Lippe

Die Lippische Landeskirche gibt den Stand ihrer Mitgliederzahlen bekannt
163.000 Menschen gehören der Kirche an. Doch über tausend Austritten und dreitausend Sterbefaällen stehen weniger Wiedereintritte und Taufen gegenüber. Die Tendenz ist gleichbleibend.

Birgit Brokmeier, Öffentlichkeitsreferentin der Lippischen Landeskirche/gr

Gott hat uns gegeben einen Geist

Eine theologisch-ethische Besinnung nach den Anschlägen im Juli 2016
von Martin Heimbucher, Kirchenpräsident der Evangelisch-reformierten Kirche
Evangelische Kirche und Diakonie fordern ein erweitertes, juristisch abgesichertes "Abschiebungsmonitoring". Freiwillige Abschiebebeobachtung soll durch ein Monitoring auf Basis der EU-Rückführungsrichtlinie ersetzt werden, so kirchliche Fachleute bei der Vorstellung des Jahresberichts 2015 der Abschiebungsbeobachtung in NRW.

Der evangelischen Kirche angehören

Christuskirche in Detmold bietet Möglichkeit zum Wiedereintritt
Kreis Lippe/Detmold. Die ev.-ref. Christuskirche in Detmold bietet die Möglichkeit, unkompliziert wieder in die evangelische Kirche einzutreten. Die Sakristei der Kirche (erreichbar über den Haupteingang oder über den Eingang Bismarckstraße) ist jeden Freitag von 16 bis 17 Uhr geöffnet und ein Pfarrer für ein Aufnahmegespräch vor Ort.
Wechsel im Amt des leitenden Juristen der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW): In einem feierlichen Gottesdienst in der Betheler Zionskirche wurde Dr. Arne Kupke am Freitag (29.4.) von Präses Annette Kurschus als neuer Juristischer Vizepräsident eingeführt.

Helle Köpfe gesucht

Evangelisch-reformierte Kirche will ihre Zukunft aktiv gestalten - Auftakt des Zukunftsprozesses
Die Evangelisch-reformierte Kirche startet am 13. Februar einen Diskussionsprozess über ihre Zukunft. Dazu kommen mehr als 200 Delegierte aus den Gemeinden und Synodalverbänden in die Johannes a Lasco Bibliothek nach Emden.

ErK: „foedus“ in Hannover gegründet

Pastorinnen und Pastoren der Synodalverbände der Verstreuten Reformierten rücken näher zusammen
Die Pastorinnen und Pastoren der Synodalverbände der Verstreuten Reformierten haben sich unter dem Namen „foedus“ zusammengeschlossen. Am Sonntag, 15. November, fand in Hannover die Gründungsversammlung statt.
<< < 1091 - 1100 (1106) > >>