Churches told to confront ''moral crisis'' in the world economy

''Where are the prophetic voices of the churches?''


Setri Nyomi addresses Geneva hearing on Reconciliation

The multiple crises confronting the world are fundamentally a moral crisis says the president of the United Nations General Assembly. In remarks recorded for a public hearing on reconciliation in Geneva, Miguel d’Escoto Brockmann asks, ''But where are the prophetic voices of the churches today?''

“Capitalism tells us that to be more, we must have more,” says Brockmann, a Roman Catholic priest from Nicaragua. Noting that this contradicts Christian teaching about generous sharing, Brockmann says Christians must “dare to speak out.”

The General Assembly president’s comments came at an event called by the World Council of Churches (WCC) to mark the United Nations International Year of Reconciliation in 2009. Panellists from Indonesia, the Vatican and Ghana responded to Brockmann’s address with lessons learned from church engagement in reconciliation and peace initiatives in communities around the world.

Setri Nyomi, General Secretary of the World Alliance of Reformed Churches (WARC), noted the tensions and divisions created by economic inequalities within communities, warning, “So long as overt and covert greed undergirds an economic system which impoverishes people in many parts of the world, humanity is building up fragmented societies.”

Nyomi, a theologian from Ghana, attributes the resurgence of hate crimes against minorities in a number of nations to reaction to financial worries. “Immigrants and minorities in affluent communities become the targets of hatred and exclusion,” he says.

Churches too are divided by the economic crisis Nyomi acknowledges. “When there are different forms of analysis, we begin to see each other in terms of right or left, conservative or liberal. So rather than operate together as Christians to address the evils that lead to injustice, we live out these divisions while many are dying as a result of global economic arrangements.”

However, Nyomi refuses to accept this is a “time for lamentation”, insisting this is an era which will lead to new ways for churches to address the challenges of global economic inequalities. He notes WARC member churches seek to play active roles in economic reform within their societies based on a 2004 agreement in which member churches agreed to work towards creating a more just economy. The agreement known as the “Accra Confession” states, “We believe that the integrity of our faith is at stake if we remain silent or refuse to act in the face of the current system of neoliberal economic globalization.”

Quelle: Internetseite des WARC, 11. Februar 2009 >>>

 

'Gott wird zum Armen und Unterdrückten'

WGRK: Allan Boesak spricht sich für globalen Kampf für Menschenwürde aus
Der ehemalige Präsident der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen verwies auch auf Johannes Calvin: Der Mensch sei zur Bekämpfung von Unterdrückung vrepflichtet.

Quelle: WGRK

Vom Bezeugen zum Begleiten

WGRK: Mission im Kontext
Eine Gruppe von 26 Kirchenführern, Theologen und Aktivisten hat zu einer prophetischen Theologie aufgerufen, die Gottes Anliegen nach mitfühlender Gerechtigkeit widerspiegelt.

Quelle: WGRK
Die sechste Sitzung des Dialogs zwischen Reformierten und Pfingstlern, die sich mit dem Verständnis von „Mission“ befasste, hat sich darauf konzentriert, die Früchte ihrer fünfjährigen Arbeit zusammenzufassen.

Quelle: WGRK

Pastor Chris Ferguson: 'Wacht auf und seht, wie die Welt ist'

WGRK-Interview des Ökumenischen Rat der Kirchen
Zweter Teil einer Reihe von Gesprächen mit Botschafterinnen und Botschaftern der Donnerstags in Schwarz-Bewegung, die eine wichtige Rolle bei der wirkungsvolleren Durchsetzung unserer Forderung nach einer Welt ohne Vergewaltigung und Gewalt wahrnehmen.

Quelle: WGRK

Die Debatte über das Fliegen

WGRK: Interview mit Chris Ferguson
Der Generalsekretär der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen nimmt Stellung zu dem Thema.

Quelle: WGRK

WGRK: Stellenangebot

Weltgemeinschaft sucht Elternzeitvertretung für Geschäftsstelle Hannover
In der Geschäftsstelle der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen ist ab 5. November 2019 in Hannover eine Vollzeitstelle für die Dauer einer Schwangerschafts- und Elternzeitvertretung bis voraussichtlich 30. September 2020 zu besetzen.

Quelle: WGRK

'Unser Glaube nötigt uns zu einer gerechten Weltordnung'

WCRC: Zachäus-Kampagne fordert Steuergerechtigkeit
Eine neue, ökumenische Kampagne für Steuergerechtigkeit wurde im Juli bei den Vereinten Nationen in New York City gestartet.

Quelle: WCRC

'Zu einer kontinuierlichen Reform unserer Kirchen und Gemeinschaften durch Friedens- und Versöhnungsbemühungen verpflichtet'

WGRK: Exekutivausschuss verabschiedete in Zürich Botschaft zur gemeinsamen Friedensarbeit
Der Exekutivausschuss der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen tagte vom 9. bis 15. Mai 2019 in Kappel am Albis, Schweiz, unter dem Motto „Lass dein Licht weiter leuchten: Auf der Suche nach Shalom inmitten des Imperiums.“

Isabel Metzger

Die zerstörten Dörfer von Jussefs Vorfahren

Nes Ammim - aus dem Alltag in einem nicht-alltäglichen Dorf in Israel
Von Tobias Kriener

Tobias Kriener

'Wir fordern den Abbau von Mauern'

WGRK: Delegation fordert radikale Reformen an der Grenze zwischen Mexiko und den USA
Eine internationale, christliche Delegation unter der Leitung der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK) rief dazu auf, nicht nur die Ursachen der Migration anzugehen, sondern auch die Art und Weise, wie Migranten auf ihrem Fluchtweg behandelt werden.

Quelle: WGRK
< 11 - 20 (279) > >>