Erwählung / Prädestination

Prädestination - Erwählung
Ist alles, was uns widerfährt, von Gott so geplant?
Die Lehre der Vorbestimmung (Prädestination) ist keine reformierte Erfindung, hat aber in der Theologie - insbesondere Calvins - eine bedeutende Rolle. Und ist höchst umstritten.

Georg Rieger
Calvin und Hobbes in der Seifenkiste oder: Der Gedanke der Erwählung tut gut
Eine Andacht von Gisela Ebmer, St. Pölten
Das Evangelische Wort, Sonntag, 11. 01. 2009, 6.55 Uhr - 7.00 Uhr Österreich 1 - online auf www.religion.orf.at. Eine Andacht zum Calvinjahr: Calvin und Hobbes, doppelte Erwählung und der Genfer Reformator Johannes Calvin

Barbara Schenck
Wenn Ihr nicht umkehrt
Ist Corona eine Gottesgeißel? - von Rolf Wischnath
Anhand eines ganz anderen Unglücks äußert sich Jesus zur angeblichen Vergeltung von Schuld durch Gottes Eingreifen.

Rolf Wischnath
Calvins ›Flüchtlingstheologie‹
in seinem Kommentar zu den Büchern Exodus bis Deuteronomium von 1563
von Achim Detmers
< 11 - 14 (14)
 

Nach oben   -   E-Mail  -   Impressum   -   Datenschutz