WGRK: Dialog zwischen Reformierten und Pfingstlern fasst fünfjährige Diskussion zusammen

Gemeinsame Publikation für 2020 geplant


© WGRK

Die sechste Sitzung des Dialogs zwischen Reformierten und Pfingstlern, die sich mit dem Verständnis von „Mission“ befasste, hat sich darauf konzentriert, die Früchte ihrer fünfjährigen Arbeit zusammenzufassen.

Zu den Schwerpunkttehemen gehörten damit:

  • Mission und Erlösung
  • der Heilige Geist und die Mission
  • Mission und die Einheit der Kirche
  • Mission und Eschatologie

Die Arbeit wird in einem einzigen Dokument dargestellt werden, das im nächsten Jahr veröffentlicht werden soll. Die Dialogteilnehmer hoffen, dass diese Publikation für die reformierten und pfingstlerischen Kirchen nützlich sein wird, und dazu beitragen kann, sich gegenseitig besser zu verstehen und das gemeinsame Zeugnis in Wort und Tat zu fördern.

Für diese Sitzung waren die Dialogteilnehmer auf dem Campus des Theologischen Seminars Asien-Pazifik zu Gast. Das Seminar ist ein gemeinschaftlicher Dienst der nationalen Assembly of God Kirchen in Asien und Ozeanien und der Weltmissionen der Assemblies of God in den USA, die theologischen Studenten in ganz Asien und Ozeanien zur Verfügung steht.

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion, die eine Zeit für Fragen der Studenten beinhaltete, wurden die Studenten eingeladen, sich über den Wert bilateraler Dialoge zu informieren. David Daniels predigte während eines Gottesdienstes. Am Sonntag nahm die Dialoggruppe an einem pfingstlerischen Gottesdienst in der Epicenter Kirche in Baguio auf den Philippinen teil. Am nächsten Abend genossen die Dialogteilnehmer ein Abendessen mit dem Lehrkörper des Seminars, zu dem der Präsident des Seminars, Tham Wan Yee, eingeladen hatte, der seine begeisterte Unterstützung für den Dialog zum Ausdruck brachte.

Zu Beginn und am Ende eines jeden Tages versammelten sich die Teilnehmer, um gemeinsam zu beten, zu singen, in der Bibel zu lesen und darüber nachzudenken. Diese Zeit geistlicher Gemeinschaft trug dazu bei, die geführten Gespräche zu kontextualisieren und eine größere Nähe zwischen den Teilnehmern herzustellen.

Das Team der Pfingstkirchen bestand aus Cecil M. Robeck, Ko-Vorsitzender (Assemblies of God, USA), David Daniels (Church of God in Christ, USA), Jean-Daniel Plüss (Swiss Pentecostal Mission) und Olga Zaprometova (Church of God, Russland). Teresa Chai (Assemblies of God, Malaysia/Philippinen) und Jacqueline Grey (Australian Christian Churches) konnten nicht teilnehmen.

Das reformierte Team bestand aus Karla Ann Koll, Ko-Vorsitzende (Presbyterianische Kirche (USA), Costa Rica), Hanns Lessing (Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen, Deutschland), Setri Nyomi (Evangelisch-Presbyterianische Kirche in Ghana), Bas Plaisier (Evangelische Kirche in den Niederlanden), Gabriella Rácsok (Reformierte Kirche von Ungarn) und Nadia Marais (Niederländische Reformierte Kirche von Südafrika). Carmelo Alvarez (Jünger Christi, Puerto Rico) konnte nicht teilnehmen.


Quelle: WGRK

WCRC: Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre (JDDJ)
Unterzeichner der Gemeinsamen Erklärung zur Rechtfertigungslehre erwarten eine "tiefere Gemeinschaft auf dem Weg zur vollen sichtbaren Einheit der Kirche".

WCRC
Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WCRC) ruft zu Vorschlägen auf
Mit dem Preis zeichnet die WCRC zusammen mit der Reformierten Kirche des Kantons Aargau (Schweiz) Frauenführungsprojekte in reformierten Kirchen weltweit aus.

WCRC/ime
WGRK: Ökumenedezernentin der Presbyterianischen Kirche der USA verstorben
Die Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK) trauert um eine 'leidenschaftliche und tatkräftige Führungspersönlichkeit'.

Quelle: WCRC
WCRC-Präsidentin Najla Kassab forderte Kirchen auf Hoffnung zu machen
Bei ihrem Synodenbesuch der Presbyterianischen Kirche in Kuba (IPRC) sprach sich Kassab in einer sehr persönlichen Rede für den 'Kampf für ein besseres Leben für alle' aus.

Quelle: WCRC / ime
Die Weltgemeinschaft reagiert damit auf rassistische Ideologien
Eine Konsultation über den Widerstand gegen Kulturen der Diskriminierung, des Autoritarismus und des Nationalismus hat "diese Zeit als einen Kairos-Moment erkannt, in dem Gott zu entschlossenem Handeln auffordert."

Quelle: WCRC
WGRK: Dialog über die Wirkung der Eschatologie auf die Mission
Die fünfte Sitzung des laufenden Dialogs zwischen Reformierten und Pfingstlern fand in Legon, Accra, Ghana, unter dem Motto 'Ministering to the Needs of the World: Mission and Eschatology' statt.

Quelle: WGRK
Besuch der WGRK in Irak
Eine Delegation der Weltgemeinschaft der Reformierten Kirchen (WGRK) konnte feststellen, dass die Kraft der Hoffnung die wenigen verbliebenen presbyterianischen Kirchen im Irak weiterhin antreibt.

Quelle: WGRK
Neue Praktikantin der WCRC
Abigail Scarlett plant ihr einjähriges Praktikum bei der Weltgemeinschaft der Reformierten Kirchen (WCRC) zu absolvieren und möchte sich dabei auf Fragen zum Thema Gerechtigkeit konzentrieren.

Quelle: WCRC
Treffen der Internationalen Reformierten-Anglikanischen Dialogs (IRAD=
Kommunionsdialog zwischen der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGKR) und der Anglikanischen Gemeinschaft wurde auch diesmal wieder stark durch den lokalen Kontext bestimmt.

Beobachter: Sandra Beardsall, Vereinte Kirche Kanadas; Lynne McNaughton, Anglikanische Kirche Kanadas.
GEM Schule 2018
Die Ökumenische Schule für Governance, Ökonomie und Management (GEM) für eine Wirtschaft des Lebens hat am 19. August 2018 in Mexiko City begonnen.

Quelle: WCRC
< 11 - 20 (270) > >>