Herzlich willkommen

Ausgewählte Beiträge aus dem Bereich Geschichte

Hugenotten

Französisch-reformierte Glaubensflüchtlinge
Die vom Reformator Johannes Calvin geprägten Protestanten in Frankreich wurden – zunächst abwertend – Hugenotten genannt.

Frauen der Reformation

Theologin - Königin - Ehefrau
Katharina von Bora an der Seite Martin Luthers ist in Deutschland die berühmteste Frau der Reformation. Sie war jedoch nicht die einzige, die einen eigenen Beitrag zur Reformation leistete. In Genf wirkte Marie Dentière als Theologin, in Frankreich unterstützten Herrscherinnen wie Marguerite d’Angoulême und ihre Tochter Jeanne d'Albret das Anliegen von Humanismus und Reformation, an der Seite Zwinglis wirkte Anna Reinhart, Calvin unterstützend Idelette de Bure, in Trier sammelte Anna Olevian eine evangelische Gemeinde in ihrem Haus - um nur einige Frauen der "reformierten Reformation" zu nennen.
Zwingliana im Cyberspace, neue Bücher zur Geschichte der Reformation, Hinweise auf online Quellen, Kommentare zum aktuellen Zeitgeschehen und immer wieder eine Prise Humor: im Blog von Dr. Jim West, Pastor in Tennessee und ''Adjunct Professor of Biblical Studies''.

Karl Barth kämpfte gegen die Nazis – die Schweiz bremste ihn aus

Von Michael Meier. Ein Bericht im Tages Anzeiger Online Zürich
In Wort und Schrift kämpfte der Basler Theologe Karl Barth gegen das Dritte Reich. Nun zeigen erstmals veröffentlichte Akten, wie massiv ihn dabei die offizielle Schweiz zensurierte.

Theologie als Erzählung – erzählte Theologie: Das Heptameron

Religiöse Aspekte in den Novellen der Marguerite d'Angoulême, Königin von Navarra (1492–1549)
Von Merete Nielsen, Göttingen
Ein Rückblick auf die Ereignisse im Calvinjahr und im Fazit ein Ausblick: ''Von Johannes Calvin und seiner Theologie ist noch einiges zu erwarten.''
von Achim Detmers, Hannover
< 11 - 20 (40) > >>