WGRK: Stellenangebot

Weltgemeinschaft sucht Elternzeitvertretung für Geschäftsstelle Hannover


© WGRK

In der Geschäftsstelle der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen ist ab 5. November 2019 in Hannover eine Vollzeitstelle für die Dauer einer Schwangerschafts- und Elternzeitvertretung bis voraussichtlich 30. September 2020 zu besetzen.

Die wesentliche Aufgabe dieser Stelle besteht in der

Stellvertretenden Verwaltungsassistenz des Generalsekretärs

wobei die internationalen Aufgaben des Generalsekretärs im Raum der weltweiten Gemeinschaft reformierter Kirchen unterstützt werden.

Zur Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK) gehören 100 Millionen Christen aus reformierten, presbyterianischen, unierten, sich vereinigenden und waldensischen Kirchen. Die WGRK unterstützt in Zusammenarbeit mit ihren 233 Mitgliedskirchen Aktivitäten in den Bereichen Theologie, Gerechtigkeit, kirchliche Einheit und Mission in über 105 Ländern.
Der Generalskretär ist der Hauptgeschäftsführer der Weltgemeinschaft und ist somit der Generalversammlung und dem Exekutivausschuss hinsichtlich der Leitung und Koordinierung der Arbeit der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen rechenschaftspflichtig.
Gemeinsam mit den gewählten Amtsträgern, dem Exekutivausschuss und dem Mitarbeiterstab wirkt der Generalsekretär mit den Mitgliedskirchen und ökumenischen Partnern darauf hin, dass die Ziele des mission and vision statement der WGRK erfüllt werden.

Ihre Aufgabe:
Sie organisieren und unterstützen den Generalsekretär bei seinen Aufgaben. Sie bereiten seine dienstlichen Verpflichtungen organisatorisch vor, kümmern sich um die Abrechnungen und führen Aufgaben in den folgenden Bereichen durch (nicht vollständig):

• Vorbereitung und Verfassen von Korrespondenzen, Manuskripten und Dokumenten
• Bearbeitung, Übersetzung und Korrekturlesen von Briefen, Dokumenten und Berichten
• Büroverwaltung
• Veranstaltungsmanagement
• Projektmanagement
• Personalmanagement
• Zusammenarbeit im Staff-Team
• Planung und Terminkoordination
• Überwachung und Verwaltung der Mitgliedschaftsanträge

Ihr Profil:
• Studium mit Abschluss der Sozialwissenschaften oder eines vergleichbaren Studienganges;
• Nachgewiesene Erfahrung im Projektmanagement, bei internationalen Projekten und im Umgang mit Gremien;
• Nachgewiesene Sprachkenntnisse, Deutsch oder Englisch als Muttersprache, und hervorragende Kenntnisse (C2-Niveau) in der jeweils anderen Sprache, sodass das Arbeiten in beiden Sprachen gleichermaßen möglich ist;
• Möglichst weitere Sprachkenntnisse in Französisch und/oder Spanisch (B2-Niveau erwünscht);
• Sehr gute Computerkenntnisse;
• Organisationstalent und ausgezeichnete Verwaltungskenntnisse;
• Bereitschaft zur überregionalen Zusammenarbeit im multikulturellen Kontext mit ausgeprägten Kommunikationsfähigkeiten;
• Freude am Organisieren, Dokumentieren und Ordnen in einem vielschichtigen Bereich.

Wir bieten:
• Ein Entgelt der Entgeltgruppe 9b. Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach der Dienstvertragsordnung der EKD (vergleichbar TVöD Bund);
• Ein hohes Maß an selbständiger Aufgabenerledigung;
• Die Sozialleistungen des öffentlichen/kirchlichen Dienstes.

Die Aufgabenwahrnehmung für die Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen erfordert eine vielfältige Vertretung der Weltgemeinschaft nach außen bei glaubwürdiger, im christlichen Glauben wurzelnder Bindung an den kirchlichen Auftrag. Die handelnde Person wird von außen unmittelbar mit der Weltgemeinschaft identifiziert. Deshalb ist auf dieser Stelle ein positives Bekenntnis der Mitarbeiterin bzw. des Mitarbeiters zum Auftrag der evangelischen Kirche Voraussetzung.

Für dieser Stelle wird vorausgesetzt, dass die Bewerberinnen und Bewerber in Hannover oder Umgebung ansässig sind.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Vorstellungsgespräche werden vorrausichtlich zwischen dem 10. und 13. September stattfinden und werden in englischer Sprache durchgeführt. Zusätzliche Sprachkenntnisse werden bewertet. Zum Vorstellungsgespräch werden nur Kandidaten eingeladen, die in die engere Auswahl kommen.
Für Rückfragen steht Ihnen als Ansprechpartner Frau Mertz gern zur Verfügung.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte nur per E-Mail, in einer druckfähigen PDF-Datei zusammengefasst, bis zum 8. September 2019 an die:

Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen
Knochenhauerstraße 42
30159 Hannover
wcrc@wcrc.eu

Bewerbungsschluss: 8. September 2019

Eine neue Internetseite informiert über die Aktivitäten der im Entstehen begriffenen World Communion of Reformed Churches (WCRC), dem Zusammenschluss von Reformiertem Weltbund (WARC) und Reformiertem Ökumenischen Rat (REC).

Barbara Schenck

Größeres Risiko von Gewalt gegen Frauen in der ökonomischen Krise

Der Reformierte Weltbund zum Internationalen Frauentag am 8. März
Geneva (ENI). Women are at higher risk of violence during the current economic crisis, yet the world is paying less attention to their needs, says the World Alliance of Reformed Churches. In a statement to mark International Women’s Day on 8 March, the Reformed churches alliance expresses concern that violent crimes against women, particularly rape and domestic violence, are on the rise at the same time that support for programmes to protect women is under threat. "The world seems to have become almost immunised to the stench of violence against women," said Patricia Sheerattan-Bisnauth, WARC's spokesperson on gender issues, in the 5 March statement.

Barbara Schenck

Churches told to confront ''moral crisis'' in the world economy

''Where are the prophetic voices of the churches?''
The multiple crises confronting the world are fundamentally a moral crisis says the president of the United Nations General Assembly. In remarks recorded for a public hearing on reconciliation in Geneva, Miguel d’Escoto Brockmann asks, ''But where are the prophetic voices of the churches today?''

Setri Nyomi zum Internationalen Jahr der Versöhnung 2009

Generalsekretär des Reformierten Weltbundes warnt vor dem Ausschluss von Immigranten und Minderheiten
Geneva (ENI). Immigrants and minorities in affluent countries are becoming targets of exclusion at a time when the global economic system is facing strains, a global Protestant leader has warned at a gathering in the Swiss city of Geneva. "There has been a resurgence of hate crimes against minorities in a number of nations," said the Rev. Setri Nyomi, general secretary of the World Alliance of Reformed Churches, at a 19 February meeting to mark the International Year of Reconciliation proclaimed by the United Nations for 2009.

Barbara Schenck

WARC welcomes statements made at the World Social Forum in Brazil

Reformierter Weltbund begrüßt die Stellungnahmen des Weltsozialforums
The World Alliance of Reformed Churches (WARC) has issued a statement of support in response to a declaration by a representative of the World Council of Churches (WCC) that the global economic crisis offers an opportunity to create a more just financial system.

Quelle: Reformierter Weltbund, 2. Februar 2009

RWB Kommunikation: neue Chefin

Kristine Greenaway: moderne Kommunikationstechniken verbinden
Der Reformierte Weltbund (RWB) hat den leitenden Posten in der Abteilung Kommunikation neu besetzt: Frau Kristine Greenaway von der Vereinigten Kirche von Kanada hat am 5. Januar die Arbeit in der Genfer Zentrale aufgenommen. Sie ersetzt somit John Asling, der die Stelle bis Ende Dezember 2008 innehatte.

Quelle: Internetseite Reformierter Weltbund (RWB)

End the Violence in Gaza

''The rockets from Gaza aimed at Israeli communities are destructive and the suicide bombing incidents cannot be condoned ... We strongly condemn the air and ground assaults from the Israeli Defense Forces leading to senseless deaths ...'' (Reformierter Weltbund)

Pressemitteilung des Reformierten Weltbundes (WARC), 7. Januar 2009

Die Schweiz und die Einigung Europas

SEK für Ausdehnung der Personenfreizügigkeit
Der Schweizerische Evangelische Kirchenbund (SEK) spricht sich für die Weiterführung und die Ausdehnung des Freizügigkeitsabkommens zwischen der Schweiz und der Europäischen Gemeinschaft auf Rumänien und Bulgarien aus.

Medienmitteilung der SEK, Simon Weber, 8. Januar 2009

Gemeinsame Grundsätze zur Pfarrerausbildung

Die theologischen Fortbildung von Pfarrerinnen und Pfarrern soll auch intensiviert werden
Mit einer Konsultation vom 20.-23. November 2008 in Berlin hat die Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) einen Prozess zur Verständigung über gemeinsame Grundsätze zur Pfarrerausbildung begonnen.

24.11.2008 Thomas Flügge, GEKE

The Legacy of John Calvin

Some action for the Church in the 21st Century
Eine Broschüre des Reformierten Weltbundes und des internationalen reformierten John Knox Zentrums informiert über Theologie und soziale Anliegen Johannes Calvins und regt von seinem Werk ausgehend an zu „life-giving action“ im 21. Jahrhundert. Die Broschüre ist in englischer Sprache erschienen.

Barbara Schenck