Ausstellungen


Die verpasste Reformation: das Konzil von Konstanz vor 600 Jahren
Fünf Jahre lang will die Stadt Konstanz des größten Kongresses des Mittelalters gedenken
ref.ch. Vor 600 Jahren kamen in Konstanz die Mächtigen Europas zusammen. Am Bodensee wurde ein Papst gewählt - der einzige nördlich der Alpen. Wo sich damals Geistliche, Politiker, Händler und Huren trafen, wird ab Sonntag gefeiert.


Religionen im Gespräch: Bilderverbot im Judentum

16. November, 19.30 Uhr: Rabbinerin Dr. Elisa Klapheck referiert in Detmold

Dr. Elisa Klapheck; Foto: Christian Grau

Kreis Lippe/Detmold. „Das Bilderverbot im heutigen Judentum“ ist am Montag, 16. November, um 19.30 Uhr Thema im Haus Münsterberg in Detmold. Als Referentin konnte Dr. Elisa Klapheck, Rabbinerin der liberalen Synagogengemeinschaft „Egalitärer Minjan“ in der Jüdischen Gemeinde Frankfurt (Main), gewonnen werden.

Sie wird neue gesellschaftspolitische Fragestellungen mit der Tradition des Talmuds und anderen rabbinischen Texten in Verbindung bringen und so das Thema Bild und Bilderverbot mit neuen Facetten beleuchten. Die Moderation mit anschließender Möglichkeit zu Fragen aus dem Publikum liegt bei Pfarrerin Bettina Hanke-Postma.

Der Vortrag ist Teil der Reihe „Bild und Bilderverbot in jüdischer, christlicher und islamischer Perspektive. Religionen im Gespräch“. Veranstalter sind die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Lippe und die Evangelische StudierendenGemeinde (ESG) Detmold/Lemgo.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
 

Nach oben    E-Mail