Gemeinsames Positionspapier von Kirchen, Diakonie und Caritas
Ausschreibung hat begonnen
von Cornelia Kurth und Barbara Schenck
Bibel, Barth und Bethlehem
Predigt über Lukas 1, 39-56
Maria besucht Elisabeth und lässt bei der Gelegenheit ein Loblied vom Stapel, das es in sich hat.
von Sylvia Bukowski
Gnädiger Gott, du siehst, was wir so oft übersehen, du achtest auf die, die wir übergehen.
Predigt zu Jesaja 52, 7-10 am 4. Advent
von Gudrun Kuhn, Nürnberg
Neue und bewährte Texte, gesammelt auf reformiert-info
Eintragen - Suchen - Finden
von Sylvia Bukowski
Allmächtiger Gott, du begegnest uns mit menschlichem Antlitz...
Himmlische Heere und Soldaten in einer szenischen Weihnachtspredigt - Das Weihnachtswagnis 2014 aus Göttingen
von Michael Ebener, Pfarrer samt Konfirmandinnen und Konfirmanden
Römer 15,7
Die Losung interaktiv lesen mit einem Klick aufs Bild
Gott nahe zu sein ist mein Glück. - Psalm 73,28
Meditation, Exegese, Gebet
Gebete und Ordnungen online
Gute Predigt-Ideen zu übernehmen, ist erlaubt!
Beten mit den Worten Israels und in der Sprache unserer Zeit
Ein Impuls zum Wochenlied von Sylvia Bukowski
Suche

Schnell gefunden:
Was ist reformiert?
Ausschreibung hat begonnen
Ausstellung noch bis zum 13. Januar im landeskirchlichen Archiv Bielefeld
Ausstellung im landeskirchlichen Archiv in Bethel
11. bis 16. Januar 2015 in Bad Neuenahr
24. Januar 2015: Studientag in Frankfurt/M.
Oktober 2014 bis Februar 2015
19. April bis 20. Mai 2015: Jubiläumsveranstaltungen in Detmold - vorläufige Planung (November 2014)
1 - 10 (12) > >>
Mittwochs-Kolumne - Paul Oppenheim
von Sylvia Bukowski

Gnädiger Gott,
du siehst,
was wir so oft übersehen,
du achtest auf die,
die wir übergehen.

von Sylvia Bukowski
Gnädiger Gott, du siehst, was wir so oft übersehen, du achtest auf die, die wir übergehen.
7 Fragen von Cornelia Kurth und Barbara Schenck
''Gewalt ist gegen den Willen Gottes''
Auch wenn die Welt scheinbar noch weit vom in der Weihnachtsbotschaft verheißenen „Frieden auf Erden“ entfernt scheint, so ist es nach Auffassung des Friedensbeauftragten des Rates der EKD, Renke Brahms, eine bleibende Aufgabe von Christinnen und Christen, Mittel und Wege zu finden, um gegen Gewalt vorzugehen und für einen Frieden in Gerechtigkeit zu streiten.
Christine Globig, Professorin in Wuppertal über Fürsorge als ethisches Paradigma
Pflegenotstand, Kita-Engpässe, Burnout - Fachleute fassen diese Probleme mit dem Begriff Fürsorgedefizit zusammen. Die Theologin Dr. Christine Globig hat über diese Fragen habilitiert. Im ekir.de-Interview erklärt sie "Laien" ethische Fragen rund um Fürsorge-Tätigkeiten und care-deficit.