Kirchengeschichtliche Forschung

Links zu eigenen und externen Archiven und Sammlungen

Wenn Sie sich über die Geschichte des reformierten Protestantismus informieren möchten oder Biografien von interessanten Persönlichkeiten suchen, finden Sie hier bei reformiert-info ausgewählte Darstellungen. Wir helfen Ihnen aber auch gerne weiter mit Links und Sammlungen auf anderen Seiten, die teilweise einen enormen Umfang an Material zur Verfügung stellen.

Online-Archive und Textsammlungen

 

Biografien nach Geburtsjahr


Marie Dentière
(1490/95-1561)




Martin Bucer
(1491-1551)






Martin Luther
(1483-1546)


Johannes Oekolampad
(1482-1531)


Nikolaus von Kues
(1401-1464)


Jan Hus
(1371-1415)


Augustinus
(354-430)


<< < 31 - 40 (40)

Geschichte

Ausgewählte Beiträge aus dem Bereich Geschichte

Ganz verschiedene Ursprünge
Pfälzer, Hugenotten, Holländer, Ungarn und Zugezogene aus ganz Deutschland sind der Grund dafür, dass es in Bayern Reformierte gibt.
Lange vor der Reformation
Schon im 12. Jahrhundert regte sich der Widerstand gegen die römische Kirche - und zwar in Lyon. Anlass für den Streit mit Rom war eine Bibelübersetzung.
Die Wanderungen aus konfessionellen Gründen und ihre Folgen
Die Kurpfalz des 16. und 17. Jahrhunderts ist ein Beispiel für die Integrationsfähigkeit der damaligen Gesellschaft.
Was sind historisch gesehen die Ursachen?
Der GEKE-Studiensekretär Martin Friedrich sprach auf dem Symposium "Die Kirchen und die politische Kultur Europas" am 24. November in Wien über die evangelischen Kirchen in Europa zwischen nationaler und europäischer Orientierung.
Französisch-reformierte Glaubensflüchtlinge in Deutschland
Rund 170.000 reformierte Christen flohen im 17./18. Jahrhundert aus Frankreich, rund 40.000 von ihnen kamen nach Deutschland. Um 1700 war jeder fünfte Berliner ein Hugenotte.
Eine Zäsur der Selbstdefinition der Reformierten in Deutschland. Von Hans-Georg Ulrichs, Karlsruhe
Zum Ausblick auf 2009 ein Rückblick auf 1909. Das Jubiläum zum 400. Geburtstag löste eine ''Neuentdeckung Calvins'' aus. Weitere Calvinstudien wurden gefördert, wichtige Werke und die Briefe des Reformators auch auf Deutsch editiert, die Feierlichkeiten hätten den Namen ''Multimedia-Show'' verdient. Ein ''Markstein in der Selbstbestimmung der deutschen Reformierten'' war das Jubiläum 1909, aber: Das schlechte Image Johannes Calvins in der Gesellschaft wurde nicht nachhaltig verbessert.
7. Emder Tagung zur Geschichte des reformierten Protestantismus vom 22. bis 24. März 2009
Vorträge rund um Johannes Calvin, einen ''großen Denker der Moderne'' und Reformator Europas. Ein Bericht von Tagung in der Johannes a Lasco Bibliothek Emden. Von Barbara Schenck
Dr. Lajos Békefy, Ungarn erinnert sich an die Tage als Pfarrer im Flüchtlingslager
von Wilhelm Niesel
aus: 100 Jahre Reformierter Bund. Beiträge zur Geschichte und Gegenwart, hrsg. im Auftrage des Moderamens des Reformierten Bundes von Joachim Guhrt, Bad Bentheim 1984, 38-57
Kirche und Israel seit der Gründung des Staates 1948
Die Gründung des politischen Staates wurde von Beginn an und wird bis heute aus christlicher Sicht auf Grund der biblischen Landverheißung auch theologisch beurteilt. Zum Bund Gottes mit Abraham gehört die Zusage des Landes "von dem Strom Ägyptens an bis an den großen Strom Euphrat" (1. Mose 15, 18).
1 - 10 (39) > >>