SUCHE NACH EINER PREDIGT

Optional ein Stichwort zur weiteren Eingrenzung:

 

 

 

1. Sonntag nach Epiphanias

Neue Gebete von Sylvia Bukowski

Foto: Flavio Takemoto/sxc.hu

"Gott, wie eine Mutter bietest du uns Geborgenheit, wenn wir uns klein und hilflos fühlen. Aber du nimmst uns auch ernst als erwachsene Frauen und Männer, mutest uns Verantwortung zu..."

Welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder. - Römer 8,14

Gott, wie eine Mutter
bietest du uns Geborgenheit,
wenn wir uns klein und hilflos fühlen.
Aber du nimmst uns auch ernst
als erwachsene Frauen und Männer,
mutest uns Verantwortung zu
für unser Leben
und für die Zukunft unserer Erde.
Wir möchten dich nicht enttäuschen, Gott,
aber oft bleiben wir hinter unseren guten Absichten zurück,
nutzen unsere Gaben nicht sinnvoll,
sondern lassen uns von Bequemlichkeit treiben.

Vergib uns, Gott,
und belebe uns zum Handeln in deinem Geist,
dem Geist der Besonnenheit, der Kraft und der Liebe. 

Psalm 89, 2-6. 20-23. 27-30

Halte auch an uns fest

Gnädiger Gott,
was du David versprochen hast,
hast du gehalten:
Aus seinem Haus stammt Jesus, dein Sohn.
Wir können manchmal nicht begreifen,
wie eng du dich an Menschen bindest
die so widersprüchlich sind:
Großherzig und boshaft,
liebevoll und eigennützig,
mutig und feige.

Halte auch an uns fest, Gott,
und bewahre uns deine Treue!
Vereine uns mit Israel
und mit Christen aller Nationen
im Lob deiner großen Güte.


Sylvia Bukowski, 2014
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
zum Wochenspruch und zum Wochenpsalm

von Sylvia Bukowski