Gebet

Tagesaktuelles Gebet


© Pixabay

Täglich finden Sie in dieser Rubrik ein Gebet, das auch in der from... App zu finden ist.

Gebet

O God, star kindler / kindle a flame of love within us / to light our path in days of darkness // O God , sun warmer / warm us with your love / to melt the frozen hand of guilt // O God, moon burnisher / burnish the shield of faith / that we may seek justice / and follow the ways of peace

O Gott, Stern kindler / Entzünden Sie eine Flamme der Liebe in uns / Um unseren Weg in den Tagen der Dunkelheit zu beleuchten // O Gott, Sonnenwärmer / Warm uns mit deiner Liebe / Um die gefrorene Hand der Schuld zu schmelzen // O Gott, Mondbrüder / Verbrenne den Schild des Glaubens / Dass wir Gerechtigkeit suchen können / Und den Wegen des Friedens folgen


The Iowa Community
Heilig bist Du, Gott, dreimal heilig, / heilig, Gott Vater, hoch und herrlich, und siehst die Armen und hebst die Schwachen, / heilig Gott Sohn, Gottes Menschenliebe, Sonne der Gerechtigkeit, / heilig Gott Geist, lebendig, fröhlich, freundlich. / Wer ist wie du, unser Gott, im Himmel und auf Erden? / Gott, dreimal heilig, hilf uns leben, dreimal ganz: leben im Glauben, leben in der Liebe, leben mit Hoffnung. / Amen.
Jürgen Kaiser, Berlin

Guter Gott!/Mein Herz ist voller Dankbarkeit für die Freiheit, / in der ich in diesem Land leben kann! / Du selbst, Gott, hast uns als freie Menschen geschaffen, / doch wir Menschen müssen oft hart um die Freiheit ringen. / Freiheit ist immer gefährdet, / sie wird oft missverstanden, ausgenutzt, ausgehöhlt. / Manchem mag sie nach 75 Jahren als Selbstverständlichkeit erscheinen,/ doch Freiheit bedeutet aktive Verantwortung. / Mit der Menschenwürde und den Menschenrechten fängt es an, auch der Glaube und das Gewissen sind unverletzlich./ Freiheit will Frieden und Gerechtigkeit für alle Menschen. / Wie könnte ich ohne diese Freiheit leben? // So bitte ich Dich, Gott, in meiner Dankbarkeit zugleich um Kraft. / Freiheit ist nicht selbstverständlich oder beliebig, sie braucht keinen Wohlstand und kein Wirtschaftswunder, sondern Menschen, die bereit sind, aktiv in Verantwortung für sich und andere zu leben. / In unserem Land. / In Europa. / Für alle Menschen dieser Welt. / Dafür gib mir, gib uns / Kraft durch Deinen Geist. // Amen!


Simon Froben, Bayreuth
Großer Gott, / durch Dein Wort riefst Du die Welt ins Dasein. / Dein Wort tröstet uns / Dein Wort schenkt uns Orientierung / Dein Wort wurde Fleisch und wohnt unter uns / zeigt uns Deine Liebe / deckt unsere Schuld auf / lehrt uns Deine Vergebung / und ruft uns auf Deinen Weg der Gerechtigkeit. // Wir danken Dir, / dass Du kein stummer, / unberechenbarer, / willkürlicher Gott bist, / vor dem wir zittern müssten, / weil wir nicht wissen, / was er will / und wie er zu uns steht. // Sende Deinen Geist, / dass wir Dein Wort recht fassen, / es Kraft entfaltet in unserem Leben / und wir es neu zu lieben beginnen, / weil Du selbst in ihm in unser Leben einziehst. // Amen
Jochen Denker, Ronsdorf
Einmal sagen zu können / Ich habe mich eingebracht / Ich habe mich gezeigt / Ich habe meine Scham überwunden / Ich habe mich gewagt / Bin gescheitert / Wieder aufgestanden / Ich bin ein Mensch unter Menschen / Gewesen / Dich im Rücken zu wissen / Mit deinem Glauben an mich / Das macht mich froh / Danke Gott
Marianne Reifers, Luxor, Egypt
Du liebevoller Gott – schütze die Liebenden // Lehre sie Versöhnung im Streit / Bewahre sie vor Besserwissern um sie herum / Lass Sie Augenblicke des Glücks erleben / Gib ihnen Fantasie für ihren Alltag / Schenke ihnen, in Geduld miteinander alt zu werden // Und wenn die Trennung unvermeidlich wird – sei du mit ihnen, damit sie fair und respektvoll bleiben. // AMEN
Gudrun Kuhn, Nürnberg
Komm, Heiliger Geist / Gott, deinen Geist brauchen wie so dringend / wie schon lange nicht mehr, / deinen Geist der Grenzen überwindet, / der uns über alle Distanzen hinweg miteinander verbindet, / der auch überall dort weht, / wo wir auf Abstand sind. / Amen
Meike Waechter, Berlin