(Weiter zurückliegende Links auf Nachrichten anderer Internetseiten funktionieren möglicherweise nicht mehr.)
 

Kurzmeldungen


Verwüstung in Bremer Kirche
Experten untersuchen Schäden


'Reformation ist mehr als Luther'
Präses Kurschus sieht 500. Reformationsjubiläum als Quelle von Veränderung


'Potenzial für Ökumene nicht ausgeschöpft'
Steinmeier im Gespräch mit Papst Franziskus


Aktionswoche gegen Hunger
eltkirchenrat ruft zu fairer Verteilung von Nahrungsmitteln auf


'Toleranz heißt nicht Gleichgültigkeit'
Altbischof Huber warnt vor falscher Toleranz gegenüber Religionen


Reformationsjubiläum in Trier
Spitzenvertreter der Kirchen feiern Ökumene-Gottesdienst


EKD-Chef: Rassismus hat keinen Platz im Kirchenvorstand
Bedford-Strohm spricht sich gegen Antisemitismus aus


Neutralitätsgesetz Berlin
Kirche begrüßt Senatsschreiben


AfD will mit Kirchen reden
AfD-Politiker hatten zum massenhaften Kirchenaustritt aufgerufen


Prominente Kritik an Reformationsjubiläum
Friedrich Schorlemmer und Christian Wolff ziehen negative Bilanz


1 - 10 (377) > >>

3. Sonntag vor der Passionszeit - Septuagesimä

Gebete von Sylvia Bukowski

Foto: Andrea Morillo / sxc.hu

Wir freuen uns an unseren Stärken... Lass uns darüber nicht selbstgerecht werden und auf andere herabsehen.

Wir liegen vor dir mit unserem Gebet und vertrauen nicht auf unsere Gerechtigkeit, sondern auf deine große Barmherzigkeit. - Daniel 9,18

Gott, Geber aller guten Gaben,
wir danken dir,
dass du uns Manches gelingen lässt.
Wir freuen uns
an unseren Stärken
und sind stolz,
wenn wir etwas schaffen.
Lass uns darüber nicht selbstgerecht werden
und auf andere herabsehen,
die weniger leisten,
oder deren Gaben
unseren Augen verborgen sind.
Befrei uns
von eitlem Rechnen und Vergleichen,
und schärfe uns ein,
dass wir alle
von deiner großen Barmherzigkeit leben.

Psalm 31, 20-25

Bewahre uns vor Resignation

Du Quelle des Segens,
wenn wir sehen,
wie armselig das kirchliche Leben
in unserer reichen Gesellschaft ist,
denken wir manchmal,
du hast dich uns gegenüber verschlossen.
Mehr noch als unter kritischen Stimmen
leiden wir unter der Gleichgültigkeit,
die uns so oft entgegenschlägt.
Unsere kleinen Zahlen
machen uns manchmal furchtbar mutlos
und nur mit Sorge
blicken wir auf die Zukunft unserer Kirche.

Gott, bewahre uns vor Resignation.
Schenke uns Mut und neue Ideen,
um Menschen einzuladen
in unsere Gemeinschaft
und in deine Nachfolge.

Sylvia Bukowski, Februar 2014

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
von Sylvia Bukowski