(Weiter zurückliegende Links auf Nachrichten anderer Internetseiten funktionieren möglicherweise nicht mehr.)
 

Kurzmeldungen


Verwüstung in Bremer Kirche
Experten untersuchen Schäden


'Reformation ist mehr als Luther'
Präses Kurschus sieht 500. Reformationsjubiläum als Quelle von Veränderung


'Potenzial für Ökumene nicht ausgeschöpft'
Steinmeier im Gespräch mit Papst Franziskus


Aktionswoche gegen Hunger
eltkirchenrat ruft zu fairer Verteilung von Nahrungsmitteln auf


'Toleranz heißt nicht Gleichgültigkeit'
Altbischof Huber warnt vor falscher Toleranz gegenüber Religionen


Reformationsjubiläum in Trier
Spitzenvertreter der Kirchen feiern Ökumene-Gottesdienst


EKD-Chef: Rassismus hat keinen Platz im Kirchenvorstand
Bedford-Strohm spricht sich gegen Antisemitismus aus


Neutralitätsgesetz Berlin
Kirche begrüßt Senatsschreiben


AfD will mit Kirchen reden
AfD-Politiker hatten zum massenhaften Kirchenaustritt aufgerufen


Prominente Kritik an Reformationsjubiläum
Friedrich Schorlemmer und Christian Wolff ziehen negative Bilanz


1 - 10 (377) > >>

Jetzt als Video: Wer ist Jesus Christus für uns heute?

Von Peter Bukowski

Vortrag auf der Hauptversammlung des Reformierten Bundes in Villigst, 24. April - Video und Text

Der Vortrag von Peter Bukowski als PDF

Dem Glauben an die Göttin ›TINA‹, an das ›there is no alternative‹ erteilt Peter Bukowski eine klare Absage und entfaltet sein Christusbekenntnis im Dreischritt von Vergewisserung, Ermutigung und Wegweisung - in Anlehnung an die „innere Struktur“ des Bekenntnises von Belhar (1986).

„Mein Christus ist zugleich Herr der Welt“, so Bukowski. Ohne die Herausforderungen, vor die „die Schwestern und Brüder“ weltweit gestellt seien, sei die Frage nach dem eigenen Bekenntnis nicht zu beantworten. Ebenso wichtig sei das „Heute!“ im Bekennen. Es könne nicht darum gehen, eine einmal gefundene Antwort „nur noch einmal laut und deutlich zu wiederholen“. Und schließlich gebe es Rechtfertigung nicht ohne Heiligung, ohne Gottes „kräftigen Anspruch auf unser Leben“. Gott lasse mich nicht, „wie ich bin“, sondern bewege mich zur Umkehr.

Der Vortrag von Peter Bukowski als PDF

 

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks