Aktuelles

(Diese Seite ist gleichzeitig das Archiv der Nachrichten auf der Startseite.)

Aktuelles

von Klaus Müller, Karlsruhe
Jedem Anfang wohnt – nicht nur wie Hermann Hesse dichtet - ein „Zauber“ inne, sondern auch ein gut Stück Identität. Wie ich etwas „anfange“, sagt viel über mich selbst. Das gilt auch für Religionen und auch für ein staatliches Gemeinwesen.
theomag 103
Das Magazin für Kunst, Kultur, Theologie und Ästhetik, hrsg. von Andreas Mertin (Hagen) in Verbindung mit Jörg Herrmann (Hamburg), Horst Schwebel (Marburg) und Wolfgang Vögele (Karlsruhe)
7 Fragen: Hölle oder Paradies
von Cornelia Kurth

zum Quiz
Bilderzyklus „14/18“ in fünf Detmolder Kirchengemeinden
Detmold. Fünf Innenstadtkirchen, der Naturwissenschaftliche und Historische Verein, die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit und das Stadtarchiv haben ein ambitioniertes Projekt auf die Beine gestellt – sie erinnern ab dem 1. Oktober unter dem Titel „14/18“ mit Bildern und verschiedenen Veranstaltungen an die Schlacht von Verdun vor 100 Jahren – grausames Mahnmal des Ersten Weltkriegs (1914 bis 1918).
Jahresempfang der Kirchen im Lipper Land: Prof. Wolfgang Thönissen betont die Ökumene
Kreis Lippe/Detmold. 2017 jährt es sich zum 500. Mal, dass Martin Luther seine 95 Thesen zum Ablasshandel der damaligen Kirche veröffentlicht hat. Die befreiende Wirkung der Reformation, die damit einsetzte, erfasste nicht nur die religiöse, sondern auch die gesellschaftliche und politische Welt – bis heute.
Vom Pilgerzeichen zum Zinnsoldaten
7 kleine Dinge in Bibel und Theologie. Kolumne von Barbara Schenck
Wahrhaftig reden, aufmerksam zuhören
Evangelische Friedensverbände AGDF und EAK fragen in Mainz nach Friedensräumen. Wo gibt es Lebens-Räume für den Frieden? Wie können diese aussehen und gestaltet werden? Und wie können diese Räume vielleicht die Kirche verändern? Mit diesen Fragen beschäftigte sich ein gemeinsamer Workshop der Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) und Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Kriegsdienstverweigerung und Frieden (EAK) in Mainz.
Rekowski: Der Glaube segnet nicht ab, was die jeweilige politische Führung festlegt
Düsseldorf/Hannover. Im Kirchenamt der Evangelischen Kirche in Deutschland in Hannover ist am heutigen Donnerstag, 22. September 2016, eine Wanderausstellung zur Barmer Theologischen Erklärung von 1934 eröffnet worden. Die Evangelische Kirche im Rheinland hat sie unter dem Titel „Gelebte Reformation zwischen Widerstand und Anpassung“ zum Reformationsjahr 2017 entwickelt.
Jüdisch-christlich-muslimisches Kalendarium
Interreligiöser Kalender „Miteinander 2017 – Juden Christen Muslime“ erschienen
Einspruch! - Kolumne von Georg Rieger
Es geht heute in Diskussionen nicht mehr um Fakten, sondern nur noch um Meinungen und ums Rechthaben. Der Glaube aber schafft Fakten, prägt Meinungen, nimmt Ängste.
1 - 10 (2422) > >>